Autor Thema: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.  (Gelesen 5724 mal)

Offline UdoMichael

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #15 am: 06. Januar 2013, 09:32 »
Meine Freunde und Mitmenschen können sich ein leben ohne Klotze nicht vorstellen. Wenn irgendwas besonderes in der Glotze kam, muss ich dennen immer  wieder zu verstehen geben keinen Frenseher zu besitzen. Ich sitz daher viel lieber in meinem Hobbyraum und bastel, oder unternehme andere Dinge, je nach Wetter! Seit nunmehr 12 Jahren besitze ich keinen eigenen Fernseher mehr. Wie jemand anders schon schrieb, ich fühl mich seitdem viel besser!!! Wenn ich nach Hause zu meinen ELtern fahre ist dort auch immer abends die Klotze an, mittags muss man sich auf Bayern1 dann das 12 Uhr läuten von 14Heiligen (etc.) im Radio geben. Danach kommen die Negativschlagzeilen die den Sauerbraten noch saurer machen. Ich bin nach den Wochenenden immer fertig. Das schöne an der Sache ist, man Zeit Dinge zu tun an die man vorher mal dachte diese könnte man machen wenn  man mal Zeit dafür hat. Dafür hat man  nie Zeit wenn man vor der Glotze sitzt, man zappt von einem Programm zum nächsten. Was mir noch aufgefallen ist, wenn man in seinem Profil erwähnt vom Fernsehen nix zu halten bzw. keine Glotze zu besitzen wird man vielmehr ignoriert. Der Kasten hat schon zuviel Macht über die Leute, das sind die gleichen die von sich sagen ;"Man soll nicht alles glauben was im Internet steht, <--Das wurde in einem Beitrag beim ARD mitgeteilt!! ARD und ZDF is wenistens Qualitätsfernesehen, wann immer ich die NAchrichten im Fernsehen mit dennen im INternet ich vergleichen kann muss ich feststellen das die Qualitätsmedien mehr als die Hälfte weglassen. DAs war einer  Gründe weshalb ich vom Fernesehen abstand nahm, die BErichterstattung vom damaligen Kosovokrieg und das was darüber im Fernsehen berichtet wurde, waren WElten von einander entfernt!! lol 


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Taj

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #16 am: 06. Januar 2013, 09:40 »
Tach auch !

Bei uns zuhause gibt es seit über 10 Jahren keine Glotze und kein Radio mehr ! Wir haben uns höflich aber bestimmt bei der GEZ abgemeldet, die Gehirnwäscheapparate entsorgt und der GEZ per Einschreiben mitgeteilt, dass wir:
1. keine ihrer Teilnehmer mehr sind und folglich auch nichts mehr beantworten müssen und werden
2. Das alle Gebührenbeauftragten hier zur unerwünschten Personen erklärt sind und Hausverbot haben.
3. Wir im Falle einer Sinneswandlung selbständig wieder auf die GEZ zurück kommen würden.

Das hat über 10 Jahre lang geklappt, keine Post mehr, keine Besuche...dafür gab's dann für ein paar Monate anonyme Anrufe (Jemand in der Leitung, sagt aber nix, hört wohl nur zu)
Einige Anrufe von wegen Meinungsumfragen zum Thema Sport o.ä. im ÖRR. Da musste ich nichtmal lügen, denn das interessierte mich wirklich noch nie ! Die Abschlussfrage, ob wir denn auch keine "Rundfunkempfangsgeräte zum Empfang bereit halten" bestätigte uns dann den Verdacht, wer da wohl so wissbegierig ist.

Leute, ein Leben ohne TV und Radio ist möglich und sogar erstrebenswert ! Das Bewustsein des Menschen wird durch das geprägt, was er wahrnimmt, was in Input auf ihn einströmt, daraus baut er sich sein Bild von der Welt. Da ist filtern dringend angezeigt. Ohne Radio und TV lernt der Mensch wieder lesen, denken, fühlen. Ist am Anfang zwar schwer, da man ja die Flut von bewegten Bildern vom TV bzw. die Dauerberieselung vom Radio gewohnt ist, aber es geht. Und es geht ohne besser ! Ich für meinen Teil bin von diesen schnellen Bild/Schnittwechseln derart entwöhnt, dass mir, wenn ich bei Freunden bin wo die Glotze läuft und ich da mal hinsehe, nahezu schwindelig wird. Ich bitte dann auszuschalten oder ich gehe dann früher als geplant.
Übrigens ist der Verzicht auf TV ein prima Mittel um sein Leben zu entschleunigen.

PS: Nach über 10 Jahren kam letztes Jahr im Herbst wieder ein Gebührenbeauftragter an die Tür. Vorweg: Wir haben uns sehr nett darüber unterhalten, warum ers unter unserer Anschrift keine "gemeldeten Rundfunkgebührenbegründenden Sachverhalte" gibt.
GEZ: "Ohne Fernseher, Radio und Computer/Smartphone ? Das kann man sich ja kaum vorstellen..."
Ich: "Es soll ja Menschen geben, die freiwillig für Scientology, Jehovas Zeugen oder die GEZ tätig sind. Kann ich mir auch nicht vorstellen."
Na ja, dann hat er mich darüber "aufgeklärt", dass die GEZ aufgelöst würde, die Landesrundfunkanstalten jetzt selbst Inkasso ausüben müssen, da der Beitragsservice ja nur noch für ARD, ZDF und Deutschlandradio Geld einziehe.......und wir ab 1.1.2013 eh bezahlen müssen, ob wir wollen oder nicht ! Wenigstens da war er ehrlich...

Bei allen die meinen ganz schlau zu sein - es gibt immer einen, der is' noch schlauer :-)

Glotze aus - selber denken - selber handeln !

Gruß
Taj


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerstand leisten - Einfach.Für Alle !

Offline warumTV

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #17 am: 06. Januar 2013, 10:45 »
Mich interessiert einfach das Angebot nicht, Werbeunterbrechnungen, schlechte Übersetzung ins deutsche, schlechte Bildqualität (ja ok gegen mehr Geld gibts inzwischen wohl auch endlich HD).

Da schau ich meine Serien und Filme doch lieber von Bluray in besserer Qualität, wann ich will, ohne Zwangsunterbrechnungen und im englischen Originalton. Das geht auch Prima am PC mit großem Monitor. Radio höre ich übrigens auch nicht, meine Musik such ich mir auch selber aus die ich hören möchte. Aber es ging ja früher nach Geräten und Radios sind ja leider in so vielem verbaut da es nie glaubwürdig war zu behaupten keins zu haben. Naja und mit der geringen PC Steuer habe ich mich dann halt auch abgefunden. Aber die aktuelle Preiserhöhung ist eine Frechheit.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline DVinside

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #18 am: 06. Januar 2013, 13:09 »
(@warumTV) Es geht nicht um das Angebot oder die Qualität, sondern um die Frage ob jemand wirklich fernsieht.

Und genau das was Taj beschreibt, passiert.
" Ich für meinen Teil bin von diesen schnellen Bild/Schnittwechseln derart entwöhnt, dass mir, wenn ich bei Freunden bin wo die Glotze läuft und ich da mal hinsehe, nahezu schwindelig wird. Ich bitte dann auszuschalten oder ich gehe dann früher als geplant."

Diese Erfahrung habe ich eben selber und auch Freunde von mir gemacht.
Der Lärmpegel von der Glotze ist ebenfalls nicht zu unterschätzen, das Ganze ist "Stress" pur, nur nehmt Ihr "Seher" es lange nicht mehr so wahr.

Nehmt diese Geschichte mit..."ich habe keinen Fernseher" nicht auf die leichte Schulter.

Denkt immer daran, kleine unwichtige, unbedeutende Fragen von Personen welche Ihr nicht kennt, können entscheidend sein.


Selbstverständlich kotz... ähm fühlen sich die meisten aufgrund des Inhaltes der ÖR etwas Unwohlsam, aber wenn Ihr etwas für Euer wohlbefinden machen wollt, schafft die Geräte ab. Ihr werdet Euch unbewust mehr und anders bewegen und werdet Euch besser fühlen. Das Leben wird lebenswerter.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. April 2017, 16:38 von Bürger »

Offline Hausverwalter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #19 am: 06. Januar 2013, 16:22 »
Ich dachte schon, dass ich mir diese Entschleunigung nur einbilde. Aber wenn ich jetzt hier lese, dass es anderen genau so geht, dann beruhigt es ungemein.

Notgedrungen muss ich öfter in Wohnungen nach dem Rechten schauen und überall, aber wirklich überall läuft die Kiste und alle haben entweder RTL oder Sat 1 eingeschaltet.

Im Bekanntenkreis ist man ohne Flimmerkiste der Exot. Aber das stört mich nicht im geringsten, eher das Gegenteil ist der Fall. Ich bin stolz darauf, anders zu sein als die Anderen.

Ich halte es auch für sehr wichtig, die Nachrichten die einem überfluten, zu filtern und großen teils gar nicht erst an sich ran zu lassen. Man wird doch dadurch nicht dümmer. Es bleibt dann allerdings die Zeit, über das gesehen und gelesene nachzudenken, weitere Informationen einzuholen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Im Übrigen habe ich den (Werbung ein)  http://www.fernsehkritik.tv  (Werbung aus) abonniert. Da erfahre ich zweimal im Monat, was ich alles so verpasst habe. Zweimal monatlich eine Stunde TV-Grusel reicht völlig aus.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Taj

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 164
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #20 am: 07. Januar 2013, 18:08 »
Meine Freunde und Mitmenschen können sich ein leben ohne Klotze nicht vorstellen. [...]

Genau, sie können es sich nicht VORSTELLEN - "Nein, wenn ich von der Arbeit komme brauche ich das zum ABSCHALTEN"

Man möge DARÜBER mal nachdenken :-D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Widerstand leisten - Einfach.Für Alle !

Offline Pit

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #21 am: 07. Januar 2013, 19:05 »
Ich schaue mindestens 10 Jahre kein Fernsehen mehr. Genau sagen läßt sich das nicht.
Natürlich bei anderen manchmal, aber es langweilt mich ich ärgere mich über die Volksverdummung.
Und die schnellen Bildschnitte sind purer Streß.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

In einer funktionierenden Demokratie hat die Masse der Menschen (“die Herde”) lediglich die Befugnis, die Spezialisten zu wählen und den Rest der Zeit mit “Grasen” zu verbringen. - Walter Lippmann

Offline UdoMichael

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #22 am: 13. Januar 2013, 16:23 »
Meine Freunde und Mitmenschen können sich ein leben ohne Klotze nicht vorstellen. [...]

Genau, sie können es sich nicht VORSTELLEN - "Nein, wenn ich von der Arbeit komme brauche ich das zum ABSCHALTEN"

Man möge DARÜBER mal nachdenken :-D

Unmöglich, die Leute sind auf die Glotze fixiert, was da nebenbei passiert liegt ausserhalb des konzentrierten Tunnelblickes!! lol  ;D Darüber Nachdenken tun nur die Medienverweigerer!! #


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cebu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #23 am: 13. Januar 2013, 20:06 »
Ich habe deswegen richtig innerlichen Stress gehabt. Nach aussen natürlich cool getan. Dieser Fernsequatsch ist sowas von ätzend.
War meine Mutter mit ihrem Mann hier zu Besuch für drei Tage. Was kommt denn heute Abend, wo ist denn Deine Fernsehzeitung? Fernsezeitung habe ich nicht. Die war sonst immer in sonem Werbe-Wurstblatt drin. Nur Werbung bekomme ich ja nicht.
Die haben sich tatsächlich  ne Fernsehzeitung gekauft!!!!  Jetzt kam die Frage aller Fragen: Auf welchem Kanal ist der oder der Sender. Musste zappen, keine Ahnung. Hat sie sich tatsächlich die Mühe gemacht einen Zettel anzufertigen, wo die Sender sind.

Irgendwann kam mein Vater mit seiner Frau zu Besuch: wo ist denn welcher  Sender.. Den Zettel von meiner Mutter hatte ich schon weggeschmissen. Ich sag, dann musste zappen.
RTL hat er gefunden. Sein Kommentar: Der Klang ist aber sehr schlecht:((( Da war MIR schlecht. Mein unwichtiges Fernseh-Eigentum wird auch noch kritisiert. Ist nur ne 19Zoll oder 21Zoll Deko, die ich da an die Wand gedübelt habe.
Mein Motto ist immer: Wem es bei mir nicht gefällt, der soll die Tür von draussen zumachen.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline UdoMichael

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #24 am: 13. Januar 2013, 21:07 »
Bei mir kommt keiner vorbei weil ich keine Glotze zum zappen besitze!! Aber coole Story@cebu!!  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline cebu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #25 am: 13. Januar 2013, 21:12 »
Naja Udo, wir wohnen 400km auseinander. Da bleibt das nicht aus, dass die dann auch hier übernachten....:) Bin eh ein super Gastgeben...hust

Du lachst. Sie hatten sich ja selbst eingeladen. Jetzt bring mal mit glaubwürdiger Miene rum ''Ja Mutti, schön dass Du mich besuchst drei Tage lang''. Also so die Begeisterung praktisch  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. April 2017, 16:38 von Bürger »

Offline Kümmelkäse

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #26 am: 02. April 2017, 15:11 »
Ich habe mite der 80er Jahre eine Zeitlang nach der Schule zur Entspannung ferngesehen. Witzigerweise gab es damals nur das Testbild und einen immer wiederkehrenden Testlloop für Zweikanalton zur Mittagszeit. War mir aber wurscht, hab ich mir halt Testbild angeschaut. Fernsehen hat sich dadurch bei mir als ausgesprochen lanweilig eingeprägt, so dass ich mir nie einen Fernseher oder auch ein Radio angeschafft habe. Um 2005 habe ich dann mal einen Fernseher vom Sperrmüll mitgenommen, der ist aber nach zwei Boxkämpfen (Gähn) beim ersten Western explodiert. Wenn ich alle paar Wochen mal in die Tagesschau im Internet reinschaue muss ich feststellen, dass sich der Inhalt scheinbar seit den 70er Jahren nicht geändert hat, auch die Nachrichtesprecher sehen irgendwie alle gleich aus, und auch dem was man im Internet zwangsangetragen bekommt nichts an Info hinzugefügt wird. Mit Radio habe ich kaum Erfahrung, aber ich glaube die spielen seit Jahrzehnten die selben 3-4 Lieder als Endlosschleife und das auf allen verfügbaren Sendern.
Auch wenn ich meinen Freundes- und Bekanntenkreis und meine Familie so betrachte, hat eigentlich kaum jemand einen Fernseher oder Radio.
So ist die Realität ÖRR fast unbemerkt an mir vorbeigezogen, bis ich seit 2013 auf einmal für ein achso universelles Bildungs- und Unterhaltungsgut bezahlen soll.
Bis 2013 habe ich freiwillig den verminderten Beitrag bezahlt, aus Solidarität sozusagen, oder einfach weil meine wiederholte schriftliche Abmeldung von der GEZ schlicht nicht akzeptiert wurde und mir ein Rechtsstreit wegen 5 Euro im Monat unverhältnismäßig erschien.
Bei einem bin ich mir allerdings sehr sicher.
Fernsehen macht dumm.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. April 2017, 16:41 von Bürger »

Offline ohmanoman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 694
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #27 am: 02. April 2017, 15:25 »
Spricht Herr Köpke immer noch Nachrichten in der Glotze?  ;D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

ARD: „Bei uns sitzen Sie in der Ersten Reihe“ //// Bei uns reihern Sie in die Ersten Sitze!     ZDF: „Mit dem Zweiten sehen Sie Besser“ //// Ein blinder Mensch nicht! Ich sag halt nix und das werde ich wohl noch sagen dürfen! GEZ = Ganoven-Erpresser- Zyniker // ARD = Anstalt-rechtsloser-Diktatur // ZDF = Zentrum der Finsternis

Offline Kümmelkäse

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #28 am: 02. April 2017, 15:36 »
Ja, ich glaub schon. Sind doch alles Klone von ihm.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Kümmelkäse

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Wer hat wirklich mindestens 6 Monate kein Fernsehen gesehen.
« Antwort #29 am: 02. April 2017, 15:42 »
Meine erste Fernsehsendung an die ich mich erinnere war eine Tagesschau Ende der 70er. Es war Krieg in Israel, die Parteien in Deutschland waren dieselben, bei der SPD fing der Chef mit Sch an. Scheinbar kann man nur dann bei denen Erfolg haben. :laugh: Irgendwo sonst war auch noch Krieg. Im wesentlichen hat sich also nichts geändert. Whrscheinlich würde es dem Durchschnittsbürger nicht mal auffallen wenn man ihm eine Tagesschau von 1979 vorsetzt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: