Autor Thema: Was kümmert mich das? – Bei uns zuhause ändert sich ab 2013 sowieso nichts.  (Gelesen 10585 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline doe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875
---
Jeder Haushalt zahlt ab 2013 die volle Gebühr von 17,98 EUR.
 
Haushalte mit nur Radio oder PC zahlen ab 2013 auch die volle Gebühr – also für Sie eine Erhöhung von mehr als 300%
 
Haushalte, die bisher bewusst auf Medienkonsum verzichtet hatten, müssen ebenfalls die volle Gebühr von 17,98 EUR im Monat entrichten.
 
Bisher befreite Gruppen wie z. B. Hör- und Sehbehinderte werden ab 2013 ebenfalls rundfunkgebührenpflichtig, allerdings zahlen sie „gerechterweise“ nur ein Drittel der vollen Gebühr.
 
Die komplette Wirtschaft wird kräftig zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks herangezogen. Sie wird aber sicher auf der Mehrbelastung nicht sitzen bleiben und diese Mehrkosten an den Konsumenten weitergeben – also an Sie und mich.
---

Eine gute Basis für ein weiteres Flugblatt. Mal weiter überlegen ...





Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Zitat
Die „Aufklärungsseite“ http://rundfunkbeitrag.de präsentiert uns allen ein verzehrtes Bild dessen, was auf uns wirklich zukommt. Diese „Aufklärungsseite“, die von den öffentlich-rechtlichen Medien ins Internet gestellt wurde, ist das beste Beispiel dafür, wie ein übermächtiger Mediengigant die Wahrheit so verdrehen kann, dass sogar neue und ungerechte Belastungen als Gerechtigkeit und fast als Wohltat beim Bürger ankommt.

Hier sieht man eindrucksvoll, wie eine mediale Übermacht mit Meinungsbildung und -lenkung zu ihrem Gunsten umgehen kann. Und das Schlimmste daran ist die Tatsache, dass viele (auch die Politik) diesem Mediendiktat glauben (wollen). Das ist bequem und kostet angeblich nur 18 EUR im Monat.

Aber zum Glück erwachen viele und stellen fest, dass auch der Kleinste mit seinem Widerstand was bewegen kann. Ich bin daher fest davon überzeugt, dass die Tage des ÖRR und der GEZ gezählt sind und die "Haushaltskopfzwangsmedienpauschale" der letzte verzweifelte Versuch ist, ein Dinosaurier am Leben zu halten – danach kommt nichts mehr und die Spezies ist endgültig ausgestorben. Wie lange dieser Prozess sich hinziehen wird, vermag ich jetzt nicht abzuschätzen, aber eines dürfen wir nie vergessen:

Wir haben die Macht und wir sind das Volk!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 12. Mai 2012, 16:39 von René »

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
Bei dem Beitrag "Was kümmert mich das? – Bei uns …" hast Du dich René selbst übertroffen - Bravo !!!

Haushaltskopfzwangsmedienpauschale - sehr hübsch  ;D

Die Namen finde ich auch sehr passend:
Haushaltskopfzwangsmistpauschale
Haushaltskopfzwangsablenkungspauschale


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Rene, was du übersiehst bei der aufklärungsseite und generell dem beitrag, er wird nicht wirklich in den medien erwähnt. Im januar bzw an dem tag an dem die zuschauer zu hause per post oder auf welchem weg auch immer informiert werden über dieses tolle, neue und "faire" solidarsystem, wird es mächtig knallen. Ich bin sicher dass genug rechtler vor gericht ziehen, vorallem anwälte oder professoren die zuhause keine bzw nur en gerät besitzen. Die sitzen nämlich an der einen informationsquelle um sich unabhängig zu informieren. Der beitrag klingt größtenteils leider so als wolle in DE fast niemand etwas von den kommenden änderungen wissen. Dem stimme ich aber nicht zu, falls das ein versteckter tonfall gewesen sein sollte. Ich persönlich setze meine hoffnungen auf firmen die kein problem haben eine armee von anwälten gegen die ÖR zu schicken. Falls es noch solche firmen gibt die nicht direkt mit den medien oder der politik zusammen arbeiten um sich einen solchen widerstand leisten zu können ohne gleich abgesägt zu werden.
Leider ist es auch für mich hier schwierig die leute zu informieren. Flugblätter verteilen ist eine möglichkeit aber in der fussgängerzone weigern sich die leute irgendwie ein blatt in die hand zu nehmen um einen moment zu lesen welcher politik/medienterror auf uns zu kommt.
Man nimmt minderheiten die "gefahren" in der öffentlichkeit kund tun leider selbst als gefahr dar, sieht man wunderbar an verschwörungstheoretikern wie in dem video von gestern. Da spielt man die menschen in die falsche richtung, nämlich zu jenen die sagen es sei nichts weiter als eine verschwörungstheorie, die massenmedien oder zu gewissen politischen kreisen/parteien.

Manchmal denke ich man sollte die informationen auf dieses forum und die angrenzenden seiten beschränken und dann im januar mit ohrenstöpsel ins bett gehn damit man den großen knall, denn andere dann erleben, nicht so mitbekommt. Schlaf kostet das thema schon genug.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Viktor7

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.038
... Ich persönlich setze meine hoffnungen auf firmen die kein problem haben eine armee von anwälten gegen die ÖR zu schicken. ...
Ich bin davon überzeugt, es hilft den Firmen entschiedener gegen die neue Haushaltskopfzwangsablenkungspauschale bei der Einführung aufzutreten, wenn sie bereits jetzt durch unsere Unterschriftenaktion [http://www.online-boykott.de/de/unterschriftenaktion] und sonstige Flyer, ... Aktionen sehen, dass sie beim Kampf  nicht alleine sind.

... Flugblätter verteilen ist eine möglichkeit aber in der fussgängerzone weigern sich die leute irgendwie ein blatt in die hand zu nehmen um einen moment zu lesen ...
Einem Flyer hinter der Windschutzscheibe oder geklebt an der Tür eines Mehrparteienhauses sowie einer SMS wird deutlich mehr Aufmerksamkeit entgegen gebracht. Warum das so ist, steht auf einem anderen Blatt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline doe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875
Einem Flyer hinter der Windschutzscheibe oder geklebt an der Tür eines Mehrparteienhauses

Gute Idee, denn es fühlt sich nicht jeder dafür zuständig, den Zettel zu entfernen,
also hat die Botschaft mehr Zeit zu wirken, mit  weniger Einsatz von Papier.

Briefkasten und PKW ganz schlecht, weil sofort Tonne.



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Wenn ich die wahlen gerade betrachte kommts mir fast schon hoch. Über 50% wählen die SPD/CDU. WIE DUMM SIND DIE LEUTE EIGENTLICH???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Wenn ich die wahlen gerade betrachte kommts mir fast schon hoch. Über 50% wählen die SPD/CDU. WIE DUMM SIND DIE LEUTE EIGENTLICH???
Ja, das ist Demokratie. Ein interessantes Ergebnis, das mich persönlich jedoch nicht überrascht. Was allerdings bedenklich ist, ist die niedrige Wahlbeteiligung – fast die Hälfte ist erst gar nicht zur Wahl gegangen. Wenn man das bedenkt, stellt man fest, das die Koalition von SPD und Grünen mit einer Zustimmung von gerade einmal 25% der Wahlberechtigten regieren wird. Das ist bedenklich und ich finde es traurig, dass man sich darüber so freuen kann. Daher lieber eine kleine und unbekannte Partei ("Andere") wählen, als erst gar nicht zur Wahl zu gehen.

Ansonsten war das Ergebnis voraussehbar: Zasz, ich verstehe dich und wahrscheinlich werden sich viele Fragen, warum zum Geier viele SPD und Grüne wählen, wenn die Regierungsparteien trotz Streitigkeiten (Union und FDP) eigentlich eine gute wirtschaftliche Kompetenz bewiesen haben – während große Teile Europas wirtschaftlich versinken, geht es der Republik immer besser und wir konnten die Krise mit Bravour bewältigen. Aber genau das, die Kälte dieser Politik, nimmt die Leute nicht mit und sie sehnen sich nach den alten Zeiten, die es aber gar nicht mehr gibt, in denen man sich als kleiner Mann / kleine Frau in der SPD geborgen fühlte. Viele haben dabei vergessen, dass gerade die SPD mit ihrer Agenda 2010 die soziale Kälte ins Rollen brachte.

Das ist für mich verständlich, denn Globalisierung, Härte am Arbeitsmarkt, soziale Kälte usw. haben viele Leute mürbe gemacht und diese wünschen sich die alten Zeiten zurück. Das wird aber nicht aufgehen, denn es gibt wenig zu verteilen, in NRW sind viele Städte und Kommunen de facto pleite, so das Geschenke und Versprechungen nur über mehr Schulden gehen werden – aber die Leute sehen das Hier und Heute und denken nicht an unsere Kinder und Enkelkinder. Ist das nicht auch eine Art soziale Kälte und Egoismus?

NRW (zumindest 25% davon) hat sich für einen zunächst bequemen Weg entschieden. Ich finde es Schade.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494
Schade ist noch zu milde ausgedrückt. Ich finde MAN MUSS DIE LEUTE ZUM WÄHLEN ZWINGEN!!! Aber je weniger der dummen bauern sich interessieren desto besser regieren die selben weiter. Und würden wahlen etwas ändern, würde man sie illegal machen. Die wahlen sind aber derzeit das einzige mittel dass man als bürger noch gefahrlos "missbrauchen kann/muss um demokratie zu behalten, was anderes ist auch nicht mehr übrig geblieben.
Es ist ein teufelskreis. Kaum wer geht geht wählen. Mit den wahlen ändern sich die dinge in DE. Die wenigen stimmen wandern aber immer (seltsamerweise) in die selbe richtung. Langsam zu den kleinen, die meisten bleiben bei den selben großen die eine scheisse nach der anderen bauen und die mehrheit der dummen bauern, dieselben die genau DIE gewählt haben, ignorieren alles. Sieht man gut an all den glückwünschen in den FB kommentaren bei der SPD. Eine fraktion wird wieder gewählt obwohl sie die scheisse von beck versucht zu vertuschen, aber interessiert die dummen wähler nicht.

Es ist zum scheisse schreien. Die meisten sind einfach zu dumm für demokratie.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 14. Mai 2012, 05:10 von Zasz »
<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline doe

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 875

Wähler, bzw. bestimmte Berufsgruppen als dumm zu bezeichnen, ist arrogant.

Was hätten die Leute denn "richtigerweise" wählen sollen? Etwa die SED?

Und vielleicht gibt es noch andere wichtige Themen als die GEZ.
Der Tunnelblick (in Frimen auch Betriebsblindheit gennant) ist kein guter
Betrater, wenn es um die Analyse und Beseitigung von Problemen geht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Manche Beiträge können Spuren von Satire enthalten.

Offline Karlson

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Und nächstes jahr kommt die Haushaltsabgabe. Und was für ein Zufall die Bundestagswahlen sind auch in dem Jahr 2013. Aber die Leute vergessen leider zu schnell.  :'(

Ich hatte mich letztens mal beschwert als Günther Jauch versucht hat die Piratenpartei in seiner Sendung lächerlich darzustellen. Hier die Antwort von der ARD:

"Wir bedauern Ihre Kritik an der Sendung „Günther Jauch“ am vergangenen Sonntag im Ersten.

Es tut uns sehr leid, wenn Sie den Eindruck hatten, Herr Jauch habe mit der Zusammensetzung der Gästerunde und der Behandlung der Gäste gegen die Grundsätze  der journalistischen Objektivität verstoßen. Tatsächlich waren in der Runde Vertreterinnen und Vertreter aller politischen Parteien anwesend. Und selbstverständlich mussten sich in dieser Polit-Talkshow alle Gäste kritische Fragen zu ihren politischen Zielen und Methoden vor dem Hintergrund der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen gefallen lassen.
 
Grundsätzlich bemühen sich die Moderatoren, Reporter und Redakteure der ARD immer, möglichst gute journalistische Arbeit zu leisten und alle Aspekte des behandelten Themas angemessen zu beleuchten. Dazu gehört auch, Betroffene beider Seiten ausreichend zu Wort kommen zu lassen.

Bei ihrer Arbeit verfolgen die Journalisten der ARD als oberstes Ziel, gründlich zu recherchieren, Fakten zu erhärten und sie verständlich darzustellen. Bei der Auswahl der Themen orientieren sich die Redaktionen an journalistischen Nachrichtenkriterien wie Wichtigkeit und Konfliktpotential.
 
Keinesfalls ist das Erste Deutsche Fernsehen einer politischen Instanz, Partei oder sonstigen Interessengruppen in besonderer Weise verpflichtet. Das öffentlich-rechtliche ARD-Gemeinschaftsprogramm wird aus Rundfunkgebühren finanziert und arbeitet frei von staatlicher Einflussnahme. In den Kontrollgremien der Landesrundfunkanstalten achten Vertreter aller gesellschaftlichen Gruppen darauf, dass journalistische und ethische Standards eingehalten werden."


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.988
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Der Floskel-Textbaustein-Antwortautomat hat wieder zugeschlagen.

Versuchen wir, nicht zu arg abzuschweifen – das Thema war ursprünglich:

Was kümmert mich das? – Bei uns zuhause ändert sich ab 2013 sowieso nichts.
Der Rundfunkbeitrag ab 2013 – Was Medien und Politik uns verschweigen.


Das sollte man vielen unter der Nase reiben, damit sie endlich aufwachen und merken, dass jeder davon betroffen ist.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Zasz

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.494

Wähler, bzw. bestimmte Berufsgruppen als dumm zu bezeichnen, ist arrogant.

Was hätten die Leute denn "richtigerweise" wählen sollen? Etwa die SED?

Und vielleicht gibt es noch andere wichtige Themen als die GEZ.
Der Tunnelblick (in Frimen auch Betriebsblindheit gennant) ist kein guter
Betrater, wenn es um die Analyse und Beseitigung von Problemen geht.
Wer eine partei wählt die sich demokratisch nennt und ein system aus dem tiefsten mittelalter oder des alten roms wieder einführt und offensichtlich mit den bisherigen oder mit den zukünftigen einnahmen nicht sinnvoll umgeht den nenne ich aus gutem grund dumm. Denn nächstes jahr beschwert sich jeder der nicht oder weniger als 18€ im monat zahlt. Es werden inkompetente politiker hingesetzt genau von dieser masse.
Wen man wählen soll? Alle ausser CDU, SPD, NPD. Vielleicht einfach die piraten nur um zu sehn wie die großen sitze im land/bundestag verlieren.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

<tomtom> Für China-Mafia kenn ich grad den Namen nicht!
<paule> Italien: Mafia, China: Triaden, Japan: Yakuza, Mexico: Diablos
<Sekalthan> Deutschland: Politiker

Offline Condor

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
  • im Osten nix Neues
Im Grunde ändert sich ja nicht viel!, denn abGEZockt wird weiterhin, nur halt noch mehr als vorher.

Und auch wenn sich die Strassenräuber nun ein neues Mäntelchen geleistet haben, deswegen sind und bleiben sie dennoch die Wegelagerer wie bisher, die es auf anderer Leute Börseninhalte abgesehen haben. Und die Politiker, die diesen öffentlich-rechtlichen Strassenraub legitimieren, sollte man auch nicht besser ansehen, als das Wegelagererpack selbst.
Das Mäntelchen namens "Abzock-Gerechtigkeit" ist schon jetzt genau so verschliessen, wie das alte, noch ehe es am 1.1.2013 erstmals in der Öffentlichkeit getrage wird; na gut, die Taschen sind jetzt etwas tiefer... (damit noch mehr rein geht).

Und auch das, was man dagegen tun könnte, sollte und müsste: ist das, was man bisher auch schon getan hat - sich weiter vehement  zur Wehr setzen, in der Hoffnung, dass steter Tropfen wirklich den Stein der staatlich verordneten und sanktionierten Habgier höhlt.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 04. Juli 2012, 09:38 von Condor »
* Dumm darf man sein - man muss sich nur zu helfen wissen!
* Auch deine goldene Regel sei: Nicht verzagen - immer erst im Forum fragen!
* Ach so: Schleicht der Scherge von der abGEZockt um's Haus, schick' einfach mal den
   Hund zum Spielen raus!

Tags: