Autor Thema: Geschäftsführer der Sächsischen Landesmedienanstal M.Deitenbeck suspendiert  (Gelesen 247 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.252
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
SLM - Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und medien, 07.02.2019


SLM-Geschäftsführer Martin Deitenbeck suspendiert

Pressemitteilung

Zitat
Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat heute in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen, den Geschäftsführer der SLM, Herrn Martin Deitenbeck, mit sofortiger Wirkung abzuberufen.

Weitere Entscheidungen in dieser Angelegenheit wird der Medienrat erst am 15.02.2019*** treffen können. Wir werden bis dahin in diesem schwebenden Verfahren keine weitere Auskunft geben können. Wir bitten dafür um Verständnis.

Weiterlesen auf:
https://www.slm-online.de/2019_pressemitteilungen.html

***Ergänzung - nunmehrige erweiterte Mitteilung vom 15.02.2019
Zitat
Medienrat trennt sich vom Geschäftsführer der Sächsischen Landesmedienanstalt, Martin Deitenbeck

- MEDIENINFORMATION -

Leipzig, 15.02.2019: Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) einigte sich mit dem bisherigen Geschäftsführer der SLM, Martin Deitenbeck, einvernehmlich und abschließend auf eine Auflösung seines Arbeitsvertrages zum 31. März 2019. Die Gründe für die Abberufung des langjährigen Geschäftsführers liegen in erheblichen Differenzen zu wesentlichen Fragen der strategischen Ausrichtung der Arbeit der SLM. Martin Deitenbeck wurde bereits am 07.02.2019 mit sofortiger Wirkung vom Entscheidungs- und Beschlussgremium der SLM abberufen und bleibt bis Ende März beurlaubt.

Zu den Gründen der Abberufung von Martin Deitenbeck gehört im Übrigen ausdrücklich nicht seine Mitarbeit an dem schwierigen Verfahren um den 2. bundesweiten DAB+-Multiplex.

Die Parteien verpflichteten sich über diese Information hinaus, zu den Inhalten bzw. den Gründen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses Stillschweigen zu bewahren.

Der Medienrat wird zügig auf der Grundlage einer Ausschreibung eine neue/einen neuen Geschäftsführer/in berufen.

Martin Deitenbeck führte seit 2000 die laufenden Geschäfte der Landesmedienanstalt im Auftrag des Medienrates. Seit 2014 war er darüber hinaus Mitglied im Fachausschuss 2 - Netze, Technik und Konvergenz, der die Entscheidungen der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) und der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) zu technischen Fragen vorbereitete. Er war zugleich seit 2008 Vorsitzender der Technischen Konferenz der Landesmedienanstalten (TKLM). Dort arbeiten die technischen Leiter der Landesmedienanstalten medientechnische Fragen auf und bereiten Grundsatzentscheidungen für den Fachausschuss vor. Dafür stehen sie in Kontakt mit Netzbetreibern, Bundesnetzagentur, Programmveranstaltern und deren Verbänden. Dazu gehört die Begleitung konkreter Gesetzesvorhaben sowie frequenztechnischer Untersuchungen.

Der Medienrat dankt Martin Deitenbeck für seinen engagierten Einsatz für den privaten sächsischen Rundfunk in den letzten 20 Jahren und hofft, dass er für die weitere Entwicklung des Rundfunks und der Medien in Deutschland seine Erfahrungen erfolgreich an anderer Stelle weiter einbringt.


siehe u.a. auch:
Unterrichtung SN: Prüfbericht der Sächs. Staatskanzlei betreffend Medienanstalt
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27738.0

Sächsische Landesmedienanstalt verschwendet Geld (Sächs. Rechnungshof, 2017)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,23291.0

Schlappe für Staatskanzlei in Dresden im Streit mit Landesmedienanstalt
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25822.0

Streit um „schönste Medienanstalt“ Deutschlands
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25809.0


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Februar 2019, 22:25 von Bürger »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.252
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/flurfunk.png

Flurfunk, 16.02.2019

SLM: Geschäftsführer Deitenbeck und Medienrat verständigen sich auf Auflösung des Arbeitsvertrags


Zitat
Die Personalentscheidung kam reichlich überraschend: Am vergangenen Donnerstag (7.2.2019) verkündete die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) in knappen Worten, dass der Medienrat als höchstes Gremium den SLM-Geschäftsführer Martin Deitenbeck "mit sofortiger Wirkung" abberufen habe.
Dies hatte das Gremium kurz vorher in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen.
Über die Gründe für das Ende von Deitenbecks Tätigkeit nach 20 Jahren schwiegen und schweigen sich seitdem alle Beteiligen beharrlich aus. […]

Stillschweigen vereinbart
Wörtlich heißt es außerdem in der Mitteilung:
Zitat
    "Die Parteien verpflichteten sich über diese Information hinaus, zu den Inhalten bzw. den Gründen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses Stillschweigen zu bewahren."

Es folgen ein Dank des Medienrats an Deitenbeck […]

Der konkrete Anlass bleibt unklar
[…]
Hohe Vergütung, Kritik des Rechnungshofs
[…]
Versemmelte DAB+-Multiplex-Ansiedlung
[…]
Rechtsstreit mit SK um Wohnungskauf
[…]
Dissonanzen zwischen Deitenbeck und Medienrat
[…]
Neuanfang für die SLM?
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.flurfunk-dresden.de/2019/02/15/slm-geschaeftsfuehrer-deitenbeck-und-medienrat-verstaendigen-sich-auf-aufloesung-des-arbeitsvertrags/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: