Verlinkte Ereignisse

  • Symposium Hannover: Öffentlich-rechtliche Medien im Wandel: 17. Januar 2019

Autor Thema: Symposium Hannover: Öffentlich-rechtliche Medien im Wandel /17.01.2019 ab 10 Uhr  (Gelesen 543 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.479
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
NDR.de, 16.01.2019
Symposium: Öffentlich-rechtliche Medien im Wandel

Wie sieht die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus?
Das Meinungsbild der Öffentlichkeit reicht von Ablehnung bis zu Unterstützung.

Am Donnerstag treffen sich auf Initiative von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) im Neuen Rathaus in Hannover Experten aus Medien, Politik und Wirtschaft, unter ihnen NDR Intendant Lutz Mamor.

Sie debattieren über mögliche Zukunftsmodelle für Rundfunkanstalten sowie Art und Inhalte des Rundfunkstaatsvertrages. NDR.de überträgt die Vorträge und Diskussionen des medienpolitischen Symposiums von 10 Uhr bis etwa 16.30 Uhr live im Videostream.


Donnerstag, 17.01.2019
10 bis 16.30 Uhr
Neuen Rathaus, Hannover


Programm:
-    Über Auftrag und Struktur der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.
     Vorträge von Bernd Gäbler (Medienwissenschaftler) und Hans Demmel (n-tv).
-    Hat der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine Zukunft?
     Eine Diskussionsrunde mit Hans Demmel (n-tv), Bernd Gäbler (Medienwissenschaftler), Lutz Mamor (NDR), Jens Nacke (CDU), Christian Meyer (Die Grünen), Christopher Emden (AfD).
-    Der neue Telemedienauftrag - der neue Weg des öffentlich-rechtlichen Rundfunks?
     Ein Vortrag von Frank Überall (DJV).
-    Eine senderübergreifende Plattform - eine Vision oder bald Realität?
     Ein Vortrag von Benjamin Fischer (ARD Online).
-    Mehr Miteinander als Nebeneinander?
     Ein Vortrag von Michael Hanfeld (FAZ Feuilleton)
-    Wie kann die Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aussehen?
     Eine Diskussionsrunde mit Benjamin Fischer (ARD Online), Michael Hanfeld (FAZ Feuilleton), Michael Kühn (NDR), Frank Überall (DJV), Alexander Saipa (SPD) und Stefan Birkner (FDP).

Karte auf Openstreetmap:
https://osm.org/go/0Gy95JkHe-

Quelle:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Symposium-Oeffentlich-Rechtliche-Medien-im-Wandel,mediensymposium100.html(Link führt zu einem Angebot des örR. Zum Aufrufen der Webseite URL kopieren (Klick auf "Auswählen", dann ctrl+c), in einem neuen Browserfenster/-tab in die Adresszeile einfügen (ctrl+v) und bestätigen)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Januar 2019, 16:01 von Bürger »

Offline NichtzahlerKa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 490
Die sogenannten "Medienwissenschaftler" sind immer (so auch hier) bei solchen Veranstaltungen hausinterne Anstaltsmitarbeiter. Auch das Grimme-Institut, wo der Bernd Gäbler mal Chef war, ist doch auch nur eine Substruktur des öRR.
Man schaue sich einfach mal die Finanzierer an nach Wikipedia
Zitat
[...] Gesellschafter sind der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV), die Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, der WDR, das ZDF, die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, die Stadt Marl und das Land Nordrhein-Westfalen.
[...]
Seit 2001 leitete Bernd Gäbler das Institut, der 2005 von Uwe Kammann, zuvor Chefredakteur von epd-medien, abgelöst wurde. [...]
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Grimme-Institut

Für treue Dienste gibt es dann wahlweise das Bundesverdienstkreuz oder eine Professur.
Und nach letzterem nennt man sich dann "Medienwissenschaftler".


Edit "Bürger":
Zitat + Link ergänzt. Bitte zu Behauptungen/ Zitaten gem. Forum-Regeln immer auch Quelle + Link angeben.
Danke für das Verständnis und konsequente Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 16. Januar 2019, 17:08 von Bürger »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.052
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Achtung öR link!

Jetzt live: Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks
Wie sieht die Zukunft für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk im digitalen Zeitalter aus? In Hannover diskutieren NDR Intendant Lutz Marmor und Experten über die Zukunft von ARD, ZDF und Co.

https://www.ndr.de/mediathek/eventlivestream3582.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. Januar 2019, 14:21 von Uwe »

Offline DumbTV

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 832
Ergänzend der folgende Beitrag, welcher eine Keynote auf dem Symposium war:

Hans Demmel (VAUNET/n-tv): Schluss mit der Selbstbedienungsmentalität
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29929.0

bzw.
Medienpolitik, 18.01.2019
Schluss mit der Selbstbedienungsmentalität
Von Hans Demmel, Vorstandsvorsitzender des VAUNET und Geschäftsführer von n-t

https://www.medienpolitik.net/2019/01/schluss-mit-der-selbstbedienungsmentalitaet/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es sich ändert.
Aber ich weiß, dass es sich ändern muss, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Gegner des "Rundfunkbeitrags" zieht vor den EGMR!
https://gez-boykott.de/Forum/index.php?topic=29234

Tags: