Autor Thema: Hachmeister: "Staatskanzlei-Rundfunkpolitik ist Auslaufmodell"  (Gelesen 535 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.563
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! 86=1

Bildquelle: Deutschlandfunk

Deutschlandfunk, 20.07.2018

"Staatskanzlei-Rundfunkpolitik ist Auslaufmodell"

Der Medienwissenschaftler Lutz Hachmeister hält den öffentlich-rechtlichen Runfunk per se unverzichtbar für eine komplexe Demokratie.

Zitat
[…]
Darüber hinaus müsse es zu stärkeren Bund-Länder-Kooperationen kommen. Die Staatskanzlei-Rundfunkpolitik sei ein Auslaufmodell und nicht mehr zeitgemäß, betonte Hachmeister. Der Journalist und Filmproduzent war auch langjähriger Leiter des Grimme-Instituts.

Weiterlesen auf:
https://www.deutschlandfunk.de/hachmeister-staatskanzlei-rundfunkpolitik-ist-auslaufmodell.2849.de.html?drn:news_id=905454


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.333
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Hachmeister: "Staatskanzlei-Rundfunkpolitik ist Auslaufmodell"
« Antwort #1 am: 20. Juli 2018, 09:43 »
Mittlerweile werden ja nun beim Käsesender DLF alle diejenigen, die sich positiv über ARDZDFDR äußern,
dort als Medienwissenschaftler bezeichnet!

Na gut.
Dieser "Medienwissenschaftler" also, Lutz Hachmeister, hat natürlich einen Grund für diese Lobdudelei.
Als langjähriger Grimmeleiter waren seine Arbeitgeber: 3sat, ZDF und WDR
( Quelle: http://www.grimme-preis.de/partner-und-sponsoren/ )

Naja, kein Problem - diesen DLF-Käsesender hört sowieso kein geistig gesunder Mensch!

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?
Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Ulrich Wilhelm (sinngemäß auf der BVerfG-Toilette) : "Wenn sie ARDZDFDR nicht bezahlen können, dann sollen sie doch ihre Handys verkaufen!“

( Quelle: https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,28135.msg177046.html#msg177046 )

Tags: