Autor Thema: "MeToo im WDR“ Der eine findet den Laden rebellisch, die andere findet ihn ...  (Gelesen 668 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.695
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Medienkorrespondenz, 17.05.2018

"MeToo im WDR"
Der eine findet den Laden rebellisch, die andere findet ihn angstbesetzt

Von Dieter Anschlag

Zitat
Beim WDR hat Intendant Tom Buhrow am 8. Mai erstmals seit Aufkommen der jüngsten Vorwürfe gegen Mitarbeiter des Senders wegen sexueller Belästigung in einer Sitzung des Rundfunkrats über die Entwicklung und den Stand in der Sache berichtet, die senderintern unter dem Schlagwort „MeToo im WDR“ behandelt wird. […]

Lob vom Rundfunkrat
[…]
Frust, der sich Bahn bricht
Knöbelspies sagte: „Der Schaden für das Ansehen und die Glaubwürdigkeit des WDR ist groß, nach außen. Aber nachdem ich in den letzten Wochen wirklich vieles gründlich gelesen habe, glaube ich, dass der Schaden eigentlich intern, so scheint es mir zumindestens, wesentlich größer ist.“ Sie sei schon sehr überrascht darüber, wenn sie mit Leuten spreche, „wie praktisch unisono alle Aussagen immer ganz schnell auf die starke Hierarchie und die Unternehmenskultur im WDR“ kämen. Knöbelspies: „Wenn ich das alles jedesmal höre und lese, dann denke ich: Da muss irgendwas falsch sein in diesem Haus.“ Dieser Punkt sei noch „wesentlich gravierender“. Wenn sie mit WDR-Mitarbeitern rede, stelle sie immer wieder fest, dass diese zu Problemen nichts sagen wollten mit einer Begründung wie: „Um Gottes willen, da hab’ ich Angst.“ Und so fragte Knöbelspies in die Rundfunkratssitzung hinein: „Was ist das für ein Laden, der so angstbesetzt ist?“ Sie wolle mit ihren Ausführungen, so schloss sie ab, „mal die Stimmung wiedergeben, die an mich herangetragen wird, aber sicher nicht nur an mich“.
[…]
Der wahre, gute, edle WDR
[…]
Resolution des WDR-Rundfunkrats
[…]

Weiterlesen auf:
https://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/metoo-im-wdr.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline linkER

  • Pressemitteilungen
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 921

Bildquelle: https://gez-boykott.de/ablage/presselogo/stuttgarterzeitung.png

Stuttgarter Zeitung     15.05.2018

Vorwürfe sexueller Übergriffe beim WDR
Andere Sender haben keine Hinweise auf Missbrauchsfälle

Nach Vorwürfen sexueller Übergriffe beim WDR hat der ARD-Sender Aufklärung zugesichert und unter anderem eine externe Ombudsstelle angekündigt. Andere Sender sagen, vergleichbare Fälle seien zuletzt nicht bekannt geworden. Auf der Agenda steht das Thema aber trotzdem.
Zitat
Das Thema #MeToo soll Bestandteil der Führungskräfte-Quartalsgespräche Ende Mai sein. Geplant ist außerdem der Erlass einer Dienstanweisung zum Schutz vor sexuellen Belästigungen am Arbeitsplatz, das Thema soll auch in die Volontärs-Ausbildung aufgenommen werden.
Weiterlesen auf :
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vorwuerfe-sexueller-uebergriffe-beim-wdr-andere-sender-haben-keine-hinweise-auf-missbrauchsfaelle.49a2dc4b-595d-41c4-b8c5-f4ed0c01dbe7.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Online seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.371
Die Deutsche Welle hat einen Verdacht auf "sexuelles Fehlverhalten" zu melden.

Dazu:
Germany’s DW: Harassment claims against ex-staffer credible (By SAMY MAGDY 16.09.2018)
https://www.apnews.com/3d506385e25c44579d47cfe26fde4f11
Zitat
CAIRO (AP) — Allegations of sexual harassment against a former employee at the German broadcaster Deutsche Welle have proven credible, the broadcaster said Friday, but it would not say whether that case was related to recent accusations of sexual misconduct against a famous Egyptian-British TV host who worked for DW.

und
Interne Mitteilung Sexuelles Fehlverhalten eines Mitarbeiters (Anfrage über "FragdenStaat" an Deutsche Welle 15.09.2018)
https://fragdenstaat.de/anfrage/interne-mitteilung-sexuelles-fehlverhalten-eines-mitarbeiters/
Zitat
Kürzlich wurde der Geschäftsleitung der DW ein Fall von möglicher sexueller Belästigung zur Kenntnis gebracht. Die unverzüglich eingeleitete Untersuchung ergab, dass die vorgebrachten Anschuldigungen als glaubwürdig einzustufen sind.

Näheres:
Identity-Mag,  Raghda Elsayed September 13, 2018: We Need to Talk about the Yousri Fouda Harassment Issue!
http://identity-mag.com/we-need-to-talk-about-the-yousri-fouda-harassment-issue/
Zitat
Why is #DW keeping this information from the public?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. September 2018, 16:07 von Bürger »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Tags: