Verlinkte Ereignisse

  • BigBrotherAwards 2018 - Verleihg. Fr 20.04.18, 18h Bielefeld: 20. April 2018

Autor Thema: BigBrotherAwards 2018 - Verleihung Fr 20.04.18, 18h Bielefelder Stadttheater  (Gelesen 960 mal)

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
BigBrotherAwards 2018 - Verleihungsgala
am Freitag, 20. April 2018
im Bielefelder Stadttheater

Zitat
BigBrotherAwards 2018 – zum ersten mal im Stadttheater!

Eine Premiere: Zum ersten Mal verleihen wir die BigBrotherAwards im Stadttheater Bielefeld! Die Verleihung findet statt am 20. April um 18 Uhr.

Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen: Kartenverkauf, Beleuchtung, Musik und viele andere Dinge organisieren wir gerade. Die Jury hat bereits Preisträger ausgewählt, die es in sich haben! Welche Unternehmen, Behörden, Verbände haben sich dieses Jahr einen BigBrotherAward durch schamlose Datensünden verdient? Das verraten wir erst am 20. April ab 18 Uhr im Theater Bielefeld. Seien Sie dabei! Alle, die zu weit weg wohnen, können das Spektakel live im Internet anschauen: https://bigbrotherawards.de/stream

https://bigbrotherawards.de/

Wenn nicht jemand anderes ein Auge darauf hatte...
Einsendeschluss für die Nominierungen war
Zitat
Schicken Sie uns Ihre Vorschläge für die BigBrotherAwards 2018!
[...]
Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017.
https://digitalcourage.de/blog/2017/nominierungen-fuer-bigbrotherawards-2018-gesucht

...wird wohl leider der erneute Meldedatenabgleich 2018 für den sog. "Rundfunkbeitrag" und damit eine Art "Rundfunkbeitrags-Wohnadressen-Zensus" nicht thematisiert werden? ??? :-\

Siehe u.a. unter
"einmaliger" Meldedatenabgleich - Neuauflage zum 01.01.2018 geplant
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,16288.0.html
Verfassungsbeschwerde gegen den Meldedatenabgleich
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,22380.0.html

Schade, sehr schade... :-[
Der erste Meldedatenabgleich hatte es ja 2013 zum Preis geschafft - siehe hierzu u.a. auch im Forum
Beitragsservice erhält Negativpreis "BigBrotherAward" 2013
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5308.0.html

Oder gibt es noch "Eil-Nominierungen" für 2018?
Könnte vielleicht noch jemand aktiv werden?
Oder sind zumindest die diesjährigen Nominierten bereits bekannt?


Danke für die Mitwirkung!




weitere Informationen siehe u.a. unter
Was sind die BigBrotherAwards?
https://bigbrotherawards.de/ueber-uns

Zitat
Gesellschaft ohne Überwachung

Seit dem Jahr 2000 werden in Deutschland die BigBrotherAwards an Firmen, Organisationen und Personen verliehen, die in besonderer Weise und nachhaltig die Privatsphäre von Menschen beeinträchtigen sowie persönliche Daten verkaufen oder gegen ursprüngliche Interessen verwenden. [...]


Datenkraken an die Öffentlichkeit zerren

Die BigBrotherAwards bringen die Feinde des Datenschutzes dort hin, wo sie nicht sein wollen: Im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit. [...]

Der Name ist George Orwells Dystopie "1984" entnommen, in der der Autor bereits Ende der vierziger Jahre seine Vision einer totalitären Überwachungsgesellschaft entwarf. Die Preisskulptur, eine von einer Glasscheibe durchtrennte und mit Bleiband gefesselte Figur, wurde von Peter Sommer entworfen. Sie zeigt eine Passage aus Aldous Huxleys "Schöne Neue Welt".

[...]

Die Jury

Die deutsche Jury besteht aus Vertreter.innen der unabhängigen Organisationen
- Digitalcourage e.V. (ehemals FoeBuD e.V.),
- Deutsche Vereinigung für Datenschutz (DVD),
- Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF),
- Förderverein Informationstechnik und Gesellschaft (Fitug),
- Chaos Computer Club (CCC), Humanistische Union (HU) und die
- Internationale Liga für Menschenrechte (ILMR).

Ausgerichtet werden die BigBrotherAwards von Digitalcourage e.V.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 09. April 2018, 03:12 von Bürger »

Offline pjotre

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 639
Wie an @Bürger bereits über das Nachrichtensystem kommuniziert,
beantragt wurde der Award durch @pjotre fristgerecht.

Das hätte ich nicht gemacht, wenn ich gewusst hätte, dass der Meldedatenabgleich dort bereits vor Jahren "geehrt" wurde. Solche Aktivitäten sind es ihren Spendern schuldig, jedes Jahr neue Spannung und Überraschung zu liefern. Mein Vorschlag hat also keine Aussicht auf Erfolg.
Am 20. April werden wir es sehen, sollten aber die Erwartung auf irgendetwas rund um 0,001 % Wahrscheinlichkeit reduzieren. 

Verfassungsbeschwerde / Meldedatenabgleich
Wie im Text angekündigt und ja, da wurden Nägel mit Köpfen gemacht - wieder einmal nicht durch Rechtsanwälte, denn da geht es um Politik und Monopol und Pfründen und Rechtsbeugung und hartes Geschütz: So etwas ist nicht wesentlicher Teil des Lehrplans im Jurastudium. 

Ja, gegen den Meldedatenabgleich geschieht etwas fristgerecht seit Ende Dezember 2017. Um die richterliche Bearbeitung nicht zu stören, bleibt es hier im Forum bei dieser Minimalst-Information
(2 x, dem anderen Beschwerdeführer gebührt der Ruhm, in Sachen Datenschutz ist @pjotre nur Trittbrettfahrer).

Immerhin, hier ist der für den Big Brother Award eingereichte Text, der ja auch einige harte Argumente vorträgt und deshalb hier erstmals kommuniziert werden soll: 
Zitat
  Staatsfernsehen ARD, ZDF,... für Deutschlands totalste Bürger-Bundesdantenbank
  -----------------------------------------------------------------------------------------------
   
Das größte deutsche Totalverzeichnis aller Personen,
 ------------------------------------------------------ 
ihrer Beziehungen untereinander und aller betrieblichen Aktivitäten in Deutschland ist: Die Datenbank des Kölner "Beitragsservice" - einst GEZ.
Weder Ge..._st..._a_/b/--o noch Stasi noch sonst jemand in Deutschlands Geschichte hat auch nur annähernd Vergleichbares zu leisten geschafft.

Von ständigem Zugang für Bundesnachrichtendienst und strafrechtliche Instanzen wird ausgegangen. Das ist nicht das Kernproblem. Das Kernproblem ist die Unvorstellbarkeit der Bürgerkontrolle, die für die Bagatelle der "Rundfunkabgabe" entstanden ist. Das ist ein gewaltiges Risiko-Potential, sollten irgendwann Unvernünftige wieder unser Land regieren. 

Das Empörende daran ist, dass eine "Rundfunkabgabe" ohne diese Bürger-Totalkontrolle mühelos konzipierbar wäre (ganz "ohne" in Frankreich). Hier und mir geht es also nicht um die Rundfunkabgabe Es geht um die Frage der jetzigen Duldung einer quasi heimlichen perfekten Infrastruktur für jederzeit anordenbare Bürger-Totalkontrolle.

Das Besondere ist, dass dies nicht als Meldepflicht gestaltet ist, sondern unscheinbar im Verborgenen entstanden ist. Deshalb wird die datenschutzrechtliche Variante der "Rundfunkabgabe" fast nirgends als fundamentales Problem erkannt. 


Aktuell-Bezug wie für Awards wünschenswert: Ja.
-----------------------------------------------------------
2016 wurde beschlossen, im Jahr 2018 rund 80 Millionen Datenmeldesätze aller gemeldeten Deutschen dieser Datenbank zu überlassen für erneute Aktualisierung.
Angemerkt sei, dass in diese Super-Datenbank auch die bundesdeutschen kompletten Datenbestände von privaten Adressenhändlern eingehen. Dies ist beweiskräftig belegt durch die Ausschreibungsverfahren für Adressenhändler. Das sind nochmals jeweils rund 80 Millionen Datensätze, diesmal inklusive Betriebsstätten und diese sortiert nach Branchen. 

Wohl alle Landesbeauftragten für Datenschutz haben dies als rechtsverletzend abgelehnt.
(Zitate hier gesammelt und verfügbar.)
Der Berliner Beauftragte hat den Berliner Landes-Regierungschef ausdrücklich gebeten, seine Unterschrift unter diese rechtsverletzende Regelung zu verweigern - vergeblich. Sie gilt nun bundesweit - oder auch nicht, es wird dagegen gestritten werden.


Weitere Information
------------------------------
Die maßgebliche Auseinandersetzung gegen diese - und zahlreiche weitere - Rechtsverlsetzungen wird von hier aus geführt und ist hier ersichtlich:
uno7.org/pev-amenu-de.htm
- siehe .. ... ...  Landesverfassungsbeschwerden ,,,

Hierzu Näheres:
Landesverfassungsbeschwerden bundesweit: Sammlung der Argumente + ihre Nutzung.
gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21683.msg138702.html#msg138702
Benutzer "pjotre" = Pe... Ro...
Dort wurde in einer einzigartig engagierten Zusammenarbeit mit etwa 30 dortigen aktiven Rechtsstaat-Verteidigern (mehrjährige Streiter) die dort ersichtliche gewaltige Faktensammlung schon immer geleistet und dies wurde nun in ein kohärentes System der Streitgrundlagen überführt und nun nutzbar gemacht für gezielte Rechtsstreit-Maßnahmen.

Als Neuling der Problematik seit Juni 2016 habe ich so binnen weniger Monate die Arbeitsgrundlage erhalten
(siehe die Liste gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,21683.msg138702.html#msg138702), um mit meiner Erfahrung aus ähnlichen politisch-rechtlichen Auseinandersetzungen nun die Streite einzuleiten, dies also auch gegen die Übertragung von rund 80 Millionen Melde-Datensätzen an die Kölner Nicht-Rechtsperson "Beitragsservice".
Da innerhalb der 12-Monats-Frist, ist die Landesverfassungsbeschwerde nicht mit der vorherigen Erschöpfung des Rechtsweges bedingt.

Unzulässigkeit - nicht nur Datenschutz betroffen
-----------------------------------------------------------------
Der Rundfunkbeitrag wird als rechtlich weitgehend unzulässig angesehen gegenüber etwa 4 Millionen Niedrigstverdienern und rund 3 Millionen Betrieben. Es ist kein Zufall, dass rund 4 Millionen Haushalte das Mahnfall-Volumen darstellen - also rund 10 % der Bevölkerung - und knapp 5 % der Bevölkerungs-Haushalte bereits im Vollstreckungsverfahren sind.

Das ist nicht das Thema von Datenschutz. Aber hier wird es immer formuliert wie folgt:
"Wenn die herrschenden Parteien darauf versessen sind, ihre Wähler an die AfD zu verlieren, dann müssen sie nur weiter machen wie bisher: Wem die letzten paar frei verfügbaren Euros am Monatsende weg gepfändet werden, der ist für die nächsten paar Jahre verloren als Wähler der anderen Parteien. Nur die AfD nutzt das Wählerstimmen-Potential durch ihre Forderung einer Neuordnung der Staatsfernsehen-Finanzierung."
Nochmals: Vollstreckungsvolumen knapp 5 % der Bürger.

Meine Einstellung ist parteien-neutral gegenüber allen nicht-extremistischen Parteien. Jedoch wenn eine finanzielle Lappalie wie der Rundfunkbeitrag mit wahlentscheidend wird, so ist dies nicht demokratie-konform.
Die Tiefe der Verwundung der Bürgerseele bei den Niedrigstverdienern durch den Rundfunkbeitrag kann von der Mehrheit nicht nachempfunden werden - leider auch nicht von der Mehrheit der Politiker und Parlamentarier.

Das größte tiefere Problem aber ist die Total-Kontrolle der Bürger-Aktivitäten.
-----------------------------------------------------------------
Falsche Gesetze über Zahlungspflichten kommen und gehen - solche Datenbank-Systeme aber bleiben bestehen. Fast nie hat ein politisches System ohne externen Zwang die Instrumente von Bürgerkontrolle zurück gebaut.
Hier entstand - von der Öffentlichkeit so gut wie unbemerkt - der/das größte Kontroll-Kataster aller Bürger, Betriebe, Aktivitäten. Für jede Wohnung weiß der Staat, welche Personen dort zusammen wohnen, auch wenn unverheiratet. Wieso muss der Staat dies wissen? Kein sonstiges Gesetz räumt ihm das Recht ein, ein Bundesregister aller Bürgerbeziehungen zu unterhalten.

Dies muss publik werden. Sie haben es in der Hand, dies zu bewirken. Nach Verleihung des Big-Brother-Awards wird es eine Neuordnung geben. Sobald die Problematik publik wird, wird sie nicht fortsetzbar sein.
Bitte wählen Sie dies Thema. Bitte helfen Sie.

Pe... Ro... - 030 - 34-..(TU... e.V.)
ok@....org    (oder auch ok@....org )



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 15. April 2018, 23:01 von Bürger »
"Glücklich das Land, das Rechtsstaatsverteidiger hat. Traurig das Land, das sie nötig hat."   (Pedro Rosso)
Deine Worte weht der Wind ins Nirvana des ewigen Vergessens. Willst du die Welt wandeln, so musst du handeln. Um Böses abzuschaffen, Paragrafen sind deine Waffen.

Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...nun denn
Die BigBrotherAwards 2018
Die BigBrotherAwards wurden am Freitag, 20. April 2018 im Stadttheater Bielefeld verliehen.
https://bigbrotherawards.de/2018
Zitat
Alle Preisträger der BigBrotherAwards 2018:
Arbeitswelt: Soma Analytics
PR & Marketing: Konzept der „Smart City“
Technik: Microsoft Deutschland
Verwaltung: Cevisio Software und Systeme GmbH
Verbraucherschutz: Amazon Alexa
Politik: Fraktionen von CDU und Grünen im Hessischen Landtag
ARD-ZDF-GEZ und die Länder, welche den erneuten Meldedatenabgleich aller Bundesbürger zu verantworten haben, haben es somit leider nicht in die Prämierung geschafft :-\


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 318
ARD-ZDF-GEZ und die Länder

Vielleicht wurde von diesen Subjekten auf geeignete Weise Einfluss auf die Jury genommen.

Was in meinen Augen wahrscheinlicher ist, dass die Herleitung der Preiswürdigkeit, wie von pjotre mustergültig vorgestellt, den Jurymitgliedern als zu verschwörungstheoretisch erscheint. Gut möglich, dass kein Mitglied sich nach dem 1.1.2013 beim BS angemeldet hat, weil sie Altfälle der GEZ waren und einfach übergeleitet  wurden. Sonst hätten sie schon am Prozedere der Anmeldung oder an der ersten Infopost aus Köln merken müssen, dass da was nicht stimmt.

Nicht schlimm. Die Tage vor Pfingsten werden so oder so für Publicity sorgen.  :D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.446
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
Siehe aktuelle Anregung 2018 unter
Meldedatenabgleich: "GEZ"-Verweigerer bekommen bald Post
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27201.msg171204.html#msg171204

...ja, in der Tat  - danke für die Inspiration :laugh:

Wahrscheinlich sollten die in der Presse und auf rundfunkbeitrag.de angekündigten
Briefe von ARD-ZDF-GEZ zum neuen Meldeabgleich 2018
(egal ob gelesen oder nicht) postwendend an
https://bigbrotherawards.de/nominieren
auf nicht-elektronischem Postwege weitergeleitet und der
"erneute einmalige Meldeabgleich 2018" für den "BigBrotherAward 2019" nominiert werden:
Zitat
Kontakt / Impressum
Digitalcourage e.V.
Stichwort BigBrotherAwards
Marktstraße 18 
33602 Bielefeld 
https://bigbrotherawards.de/kontakt

Ein paar hundert...
Ein paar tausend...
Ein paar zehntausend...
Ein paar hunderttausend...
Ein paar millionen Briefe wären nicht schlecht ;) ;D

Diese Idee sollte in gut aufbereitetem, eigenständigen Thread behandelt werden!
Wer kümmert sich darum?



Tangierende Threads zum Jahr 2018 siehe u.a. unter
Big Brother Awards 2018: Vorschläge gesucht (Datenschutz-Sünder)
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,24652.0.html
BigBrotherAwards 2018 - Verleihung Fr 20.04.18, 18h Bielefelder Stadttheater
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,27045.0.html



Edit "Bürger":
Hiesiger Thread bleibt geschlossen, da der BigBrotherAward 2018 bereits vergeben ist und abschweifende oder Mehrfachdiskussionen vermieden werden sollen.
Danke für das Verständnis und die Berücksichtigung.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: