Autor Thema: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR  (Gelesen 736 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.836
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
SÄCHSISCHE STAATSKANZLEI

Kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. Kirsten Muster (fraktionslos)
Drs.-Nr.: 6111459
Thema:
After-Show-Partys von ARD, ZDF und MDR

Download (pdf, ~300 kb):
https://s3.kleine-anfragen.de/ka-prod/sn/6/11459.pdf

Alternativ hier im Anhang:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.815
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #1 am: 11. Januar 2018, 18:57 »
Anzahl  Essen €    p.P.    Ort            Datum
409     7709,93    18,85    Dortmund    21.10.2017
484     9510,00    19,65    Berlin      09.01.2016
295     7067,80    23,96    Halle/Saale 16.04.2016
341     9480,53    27,80    Oldenburg   25.03.2017
398    11889,08    29,87    Berlin      07.01.2017
234     7349,97    31,41    Dortmund    21.10.2016
204     6537,00    32,04    Riesa       20.02.2016
187     6917,29    36,99    Suhl        26.11.2016
450    16840,00    37,42    München     16.09.2017
211     7896,27    37,42    Suhl        02.12.2017

Die Kosten schwanken. Es bleibt die Frage ob die Kosten fürs Essen im Vorfeld jeweils für eine bestimmte Teilnehmerzahl festgelegt wurden. Die weitere Frage ist ob diese Anzahl erreicht wurde.
Die Streubreite von 18,85 bis 37,42 bei der Umlage auf die Anzahl erstaunt.

Eben gesehen, teils mit wurde Essen mit gleich Raummiete verbunden.

 
AnzahlEssen €p.P.OrtDatumRaummieteSummep.P.
295
7067,80
23,96
Halle/Saale
16.04.2016
0,00
7067,80
23,96
484
9510,00
19,65
Berlin
09.01.2016
2877,00
12387,00
25,59
341
9480,53
27,80
Oldenburg
25.03.2017
0,00
9480,53
27,80
204
6537,00
32,04
Riesa
20.02.2016
0,00
6537,00
32,04
450
16840,00
37,42
München
16.09.2017
0,00
16840,00
37,42
409
7709,93
18,85
Dortmund
21.10.2017
8248,00
15957,93
39,02
398
11889,08
29,87
Berlin
07.01.2017
4101,00
15990,08
40,18
211
7896,27
37,42
Suhl
02.12.2017
2016,39
9912,66
46,98
187
6917,29
36,99
Suhl
26.11.2016
2002,00
8919,29
47,70
234
7349,97
31,41
Dortmund
21.10.2016
6516,00
13865,97
59,26

Wird es durch die ausgewiesene Raummiete vergleichbarer? 0,00 in der Spalten sagt laut PDF das es beim Essen dabei sei.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 11. Januar 2018, 19:20 von PersonX »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline drone

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 379
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #2 am: 11. Januar 2018, 20:15 »
Werde ich da auch 'mal zum Essen geladen? Mein Kühlschrank ist gerade leer... ;-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Adonis

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 358
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #3 am: 12. Januar 2018, 08:06 »
Die Kosten schwanken. Es bleibt die Frage ob die Kosten fürs Essen im Vorfeld jeweils für eine bestimmte Teilnehmerzahl festgelegt wurden.

Bei mir bleibt da nur eine Frage: Woher stammt dieses Geld, und wer finanziert dieses Essen ?

Stammt es etwa aus dem Rundfunkgebührenbetrag, den jeder Haushalt zwangsweise, ungeachtet der Inanspruchenachme der aufgepressten "Leistungen", zu entrichten hat ?

Oder stammt der Betrag von Sponsoren ? Was dann wieder die Frage nach Unabhängigkeit und Staatsferne aufkommen lässt...

Ich bin jeden Tag entsetzter...
Mögen die "unabhängigen" Richter diese Massenabzocke endlich Einhalt gebieten...

Adonis


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2018, 03:58 von Bürger »

Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.336
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #4 am: 12. Januar 2018, 11:23 »
Bei mir bleibt da nur eine Frage: Woher stammt dieses Geld, und wer finanziert dieses Essen ?

Es stammt angeblich aus den Erlösen des Kartenverkaufs.
Ein anderes Mal sind es "Werbeeinnahmen", aber niemals stammt irgendwelches Geld für dubiose Zwecke aus den Zwangsbeitägen.
Die können Lügen dass sich die Balken biegen.
Wenn die Fernsehkasper doch so geschäftstüchtig sind, sollte man sie unbedingt darin unterstützen und sich selbst finanzieren lassen, das ist die einzige Möglichkeit den Vetternfilz zu heilen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline boykott2015

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 632
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #5 am: 12. Januar 2018, 12:58 »
Man muss immer bedenken: eine LRA hat niemals ihre eigenen Einnahmen, die sie frei selbst am Markt erwirtschaftet hat. Ob Ticketverkauf, Werbeerlöse, Sponsorengelder, usw. Alle Einnahmen inkl. deren Höhe, die eine LRA hat, wurden genaustens gesetzlich genehmigt. Alle Einnahmen dienen nun einem Ziel: Rundfunkbeiträge zu unterstützen. Somit kann sich eine LRA nicht entziehen, indem sie sagt, dass das alles aus Werbeeinnahmen oder Sponsorengeldern finanziert wurde.

Man unterscheidet fälschlicherweise nicht zwischen einem privatem Unternehmen und einer LRA. LRA ist zwar auch ein Unternehmen, aber wurde per Gesetz gegründet und kriegt auch alle "ihre Einnahmen" auch per Gesetz verordnet.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 13. Januar 2018, 03:59 von Bürger »

Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #6 am: 12. Januar 2018, 19:59 »
Wenn diese Shows sowieso so viel Geld abwerfen, wozu brauchen diese ÖRR noch 8,5 Milliarden Euro an Zwangsgebühren? ???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline GEiZ ist geil

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.336
Re: Kleine Anfrage SN: After-Show-Partys von ARD,ZDF und MDR
« Antwort #7 am: 12. Januar 2018, 20:14 »
Das ist doch ganz meine Rede!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: