Autor Thema: Vernichtend: Mit Umfrage "Soll der Rundfunkbeitrag abgeschafft werden"  (Gelesen 6023 mal)

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.853
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung


Vernichtend: Mit Umfrage "Soll der Rundfunkbeitrag abgeschafft werden"
Quelle: Stern 29.12.2017

Das Thema haben wir bereits seit gestern. Allerdings aufgrund der vernichtenden Umfrage, an der sich jeder mitbeteiligten kann und sollte, legen wir es erneut auf mit der Bitte, an der Umfrage mitzumachen.

Zitat
Als ehemaliger Regierungssprecher von Kanzlerin Merkel kennt Ulrich Wilhelm das glatte politische Parkett. Das kann ihm nun zugute kommen. Als neuer ARD-Vorsitzender ringt er mit den Ministerpräsidenten um eine Frage: Soll der Rundfunkbeitrag steigen? (...)

Was passiert in der ARD, wenn der Rundfunkbeitrag nicht erhöht wird?

Die Dimension, die das erreichen würde, wäre gewaltig. Es würden kurzfristig drei Milliarden Euro fehlen, die wir im Wesentlichen im Programm einsparen müssten. Jenseits des Programms, also bei Technik und Verwaltung, zu sparen ist schon weitgehend ausgereizt, denn das tun wir seit Jahren. Die Länder müssen sich hier klar entscheiden. Es gibt die beiden Aussagen aus der Ministerpräsidentenkonferenz: "Ihr müsst noch deutlich höhere Beiträge einsparen." Und zweitens: "Ihr dürft das Programm aber nicht antasten." Dies ist in sich widersprüchlich.

Das heißt?

Der Widerspruch lässt sich nur auflösen, indem der Rundfunk wie alle anderen Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge nach acht Jahren Stagnation, ja sogar Senkung des Rundfunkbeitrags endlich wieder einen Teuerungsausgleich erhält. Oder indem die Politik klar durch Gesetzesakt sagt, welche Programme nicht mehr gemacht werden sollen. (...)

weiterlesen auf:
https://www.stern.de/wirtschaft/news/gez--wird-der-rundfunkbeitrag-2018-erhoeht---oder-gespart--7804058.html

Siehe auch:
„Uns würden kurzfristig drei Milliarden Euro fehlen“: Neuer ARD-Chef U. Wilhelm
https://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,25741.msg162567.html#msg162567


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2017, 13:15 von DumbTV »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.959
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Auch die BILD hat eine Umfrage!

"Sind Sie bereit, in Zukunft mehr für das Programm der ARD zu zahlen?"

Umfrage hier:

http://www.bild.de/politik/inland/gez/ard-programm-kuerzungen-54330588.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2017, 13:12 von DumbTV »

Offline Lefty

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 210
    • Dokumente zum Rechtsstreit Az. 3 K 3106/14
Zitat
Der Widerspruch lässt sich nur auflösen, indem der Rundfunk wie alle anderen Bereiche der öffentlichen Daseinsvorsorge nach acht Jahren Stagnation, ja sogar Senkung des Rundfunkbeitrags endlich wieder einen Teuerungsausgleich erhält. Oder indem die Politik klar durch Gesetzesakt sagt, welche Programme nicht mehr gemacht werden sollen. (...)

Seit wann gehören denn Fernsehclowns zur öffentlichen Daseinsvorsorge?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Leo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 353
  • "Gewalt zerbricht an sich selbst" (Laotse)
Zitat von: BR-Intendant Ulrich Wilhelm
Der Widerspruch lässt sich nur auflösen [...] Oder indem die Politik klar durch Gesetzesakt sagt, welche Programme nicht mehr gemacht werden sollen.

ARD und ZDF.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Wolfman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 903
Es steht das fünf-Jahre-Jubiläum an (wenn es auch noch zu früh zum Jubeln ist)  ;)

Welcher Graphiker macht ein schönes Zeichen, etwas eingängiges, womit wir das ganze Internet
und - als Aufkleber - die ganze Republik eindecken können?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 410
Wahnsinn, ohne die Tagesschau zerfällt unsere Demokratie  >:D
Zitat
.... Die Folge wäre eine wachsende Spaltung und Fragmentierung der Gesellschaft. In den USA ist genau das bereits passiert. Gäbe es dort so etwas wie die Tagesschau, dann gäbe es auch mehr an Zusammenhalt. Stattdessen hat jedes Lager seine eigenen Medien. Die einen haben Fox, die anderen CNN.....


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
"Die einen haben Fox, die anderen CNN..."

und die Regierungsparteien in Deutschland haben Tagesschau.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline seppl

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.305
Wahnsinn, ohne die Tagesschau zerfällt unsere Demokratie  >:D
Zitat
.... Die Folge wäre eine wachsende Spaltung und Fragmentierung der Gesellschaft. In den USA ist genau das bereits passiert. Gäbe es dort so etwas wie die Tagesschau, dann gäbe es auch mehr an Zusammenhalt. Stattdessen hat jedes Lager seine eigenen Medien. Die einen haben Fox, die anderen CNN.....

Gäbe es dort so etwas wie die Tagesschau, würde sich keiner dafür interessieren! In den USA hat man nur mit hervorstechenden Merkmalen eine Chance sich zu behaupten. Da ist ein besonderer Ehrgeiz gefordert. Der fehlt den gerne lau badenden Tagesschau- Behördenjournalisten völlig! Zu einer nationalen Einheit gehört anscheinend für Herrn Wilhelm zwingend auch eine Einheitsberichterstattung.

Deweiteren gehört die Aussage "Gäbe es dort die Tagesschau..." in die ewig wiederkehrende, deshalb aber nicht wahrer werdende Rubrik "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen". Welch Überheblichkeit! Die Tagesschau! Erzeugt Zusammenhalt in der Nation!  :o Völlig verzerrte Wahrnehmung!!

Ein Zusammenhalt in der Nation wird nicht durch Medien, sondern - Wunder über Wunder - ein Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen, die dort leben erzeugt. Und das ist in Deutschland - aus verschiedenen geschichtlichen und geopolitischen Gründen - geringer als in den USA und vielen anderen Ländern. Trotz Tagesschau!  Die lässt durch ihren unscharfen, meinungsverseuchten Einheitsbrei nur einfach die Diskussion über verschiedene Ansichten nicht zu.  >:(


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2017, 21:42 von seppl »
„Eine ewige Erfahrung lehrt jedoch, daß jeder Mensch, der Macht hat, dazu getrieben wird, sie zu mißbrauchen. Er geht immer weiter, bis er an Grenzen stößt.
Wer hätte das gedacht: Sogar die Tugend hat Grenzen nötig. Damit die Macht nicht mißbraucht werden kann, ist es nötig, durch die Anordnung der Dinge zu bewirken, daß die Macht die Macht bremse.“ (Montesquieu)

Offline beat

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 197
Zitat
.... Die Folge wäre eine wachsende Spaltung und Fragmentierung der Gesellschaft. In den USA ist genau das bereits passiert. Gäbe es dort so etwas wie die Tagesschau, dann gäbe es auch mehr an Zusammenhalt. Stattdessen hat jedes Lager seine eigenen Medien. Die einen haben Fox, die anderen CNN.....

Vielleicht fühle ich mich deshalb etwas neben der Gesellschaft von CDU/SPD/FDP/GRÜNEN/AfD stehend, weil ich die Tagesschau nicht sehe.

Wenn man den Gedanken konsequent zu Ende denkt, dann müsste man Menschen wie mich, die seit über 25 Jahren keine Tagesschau oder andere Produkte des öffentlich rechtlichen Rundfunks konsumiert haben, ggf. mit nackter Gewalt zwingen, diese Tagesschau nicht nur zu bezahlen, sondern sie auch zu sehen...

Dann lieber in einem Land wie den USA leben als in Merkelland, wo die Gesellschaft mittels ÖRR und Tagesschau dem christlichen Bauchgefühl der Kanzlerin kritiklos gleichgeschaltet wird.

Beunruhigend ist auch der Gedanke, dass in einer freiheitlich demokratischen, säkularen Gesellschaft augenscheinlich nicht mehr wesentlich ist, dass man seinen gesellschaftlichen Pflichten nachkommt, nach seinen Möglichkeiten Anteil an der Arbeitsgesellschaft hat, Steuern zahlt, sich an die Gesetze hält und einen sachlichen Diskurs pflegt und im übrigen seine Freiheit lebt.
Sondern wesentlich scheint beim ehemaligen Pressesprecher der Kanzlerin zu sein, dass man - so der implizite Vorwurf an die "fragmentierte" Gesellschaft - herrschende oder von Poltik/ÖRR als wünschenswert postulierte Meinungen und Verhaltensweisen, also das via ZDF und ARD ausgestrahlte Bauchgefühl der Kanzlerin, sich zu eigen macht.

Den Jubel von Katrin Göring-Eckardt darüber, dass die säkulare Gesellschaft religiöser wird, natürlich auch.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 30. Dezember 2017, 22:57 von beat »
Work in Progress:
2 Klagen am Verwaltungsgericht Berlin
1 abgewehrte Vollstreckung

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.624
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln