Autor Thema: Überraschung aus Düsseldorf NRW-Regierung setzt Werbe-Reduzierung beim WDR aus  (Gelesen 429 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.035
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:https://www.dwdl.de/grafik/features/logodl_dwdl_a_weiss.jpg

Überraschung aus Düsseldorf
NRW-Regierung setzt Werbe-Reduzierung beim WDR aus


Quelle: DWDL 20.12.2017 von Uwe Mantel


Zitat
Die neue schwarz-gelbe Landesregierung hat frohe Kunde für den WDR: Die für 2019 geplante weitere Reduzierung der Werbezeiten im Radio wird zunächst um zwei Jahre verschoben. Diese Zeit soll genutzt werden, um die Auswirkungen zu prüfen.

Anfang 2016 verabschiedete der damals noch rot-grün dominierte Landtag von Nordrhein-Westfalen ein neues WDR-Gesetz, das unter anderem die Reduzierung der Werbeflächen im WDR-Hörfunk vorschreibt. Bis dahin durfte der WDR insgesamt 90 Minuten Werbung pro Tag verkaufen und diese auf drei Wellen - 1Live, WDR 2 und WDR 4 - aufteilen. Das Gesetz schrieb nun eine schrittweise Reduzierung vor. Seit Anfang dieses Jahres ist WDR 4 nun werbefrei, die gesamte Werbezeit wurde auf 75 Minuten gekürzt. Ab 2019 sollte dann in einem zweiten Schritt nur noch 60 Minuten auf einem einzigen Sender möglich sein - welcher das sein würde, hat der WDR noch nicht bekannt gegeben.

weiterlesen auf:
https://www.dwdl.de/nachrichten/64853/nrwregierung_setzt_werbereduzierung_beim_wdr_aus/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.035
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Zitat
Friedrich Newel

Geschenke erhalten die Freundschaft: #CDU und #FDP setzen die Reduzierung der Werbezeit (-einnahmen) beim #WDR aus. Muss sich die Politik auf Anweisung des Verfassungsgerichts nicht aus den Öffentlich-Rechliche raushalten?

Quelle:
https://twitter.com/NewelMedia/status/943833956474028032


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 21. Dezember 2017, 17:56 von Uwe »

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.209
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: http://up.picr.de/27721231uk.png

Digitalfernsehen, 21.12.2017

WDR muss dank Schwarz-Gelb Werbezeiten nicht reduzieren

Die neue NRW-Regierung setzt die Werbezeitenreduzierung beim WDR aus. Das bringt die Privaten auf die Barrikaden.

Zitat
Wird der WDR von der schwarz-gelben Landesregierung begünstigt? Der NRW-Staatskanzleichef Nathanael Leminski hat im Interview mit dem "Kölner Stadtanzeiger" bekanntgegeben, dass die von der rot-grünen Vorgänger-Regierung beschlossene Werbezeitenreduzierung bis 2021 ausgesetzt wird. Man wolle abwarten, ob der ursprünglich dadurch geplante Effekt steigender Einnahmen bei den Privaten eintreten würde. Dies soll in einem Gutachten untersucht werden. […]

Weiterlesen auf:
http://www.digitalfernsehen.de/WDR-muss-dank-Schwarz-Gelb-Werbezeiten-nicht-reduzieren.160183.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: