Autor Thema: „Unsere tägliche Gehirnwäsche gebt uns heute“  (Gelesen 587 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.024
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de

Quelle Logo:http://uebermedien.de/wp-content/uploads/tichyseinblick.gif
„Unsere tägliche Gehirnwäsche gebt uns heute“

Quelle: Tichys Einblick VON JOSEF KRAUS 28.07.2017


Zitat
Was sich der deutsche Michel so alles leisten muss, aber wenigstens einmal ist nun ein Schwindel aufgeflogen. Manche Medien kauft der Michel selbst, aber oft weiß er gar nicht, was er alles finanziert.

Dem deutschen Normalo-Michel ist gar nicht bewusst, in welcher Größenordnung er seine mediale und alltägliche Gehirnwäsche zwangsfinanziert. Er zahlt nämlich Rundfunkbeiträge, die im Volksmund Rundfunkgebühren oder GEZ-Gebühren heißen. Jährlich kommen auf diese Weise rund 8 Milliarden Euro zusammen. 2014 waren es 8,32 Milliarden, 2016 – was Wunder – waren es etwas weniger, nämlich „nur“ 7,98 Milliarden. Damit werden 22 Fernseh-, 67 Radiosender und eine Menge an Online-Plattformen mit insgesamt mehr als 25.000 festen Mitarbeitern finanziert. Dafür bekommt der Michel dann tagtäglich Nachrichten und Bilder, die oft so schön sind, als stammten sie aus der Presseabteilung des Kanzleramtes.

weiterlesen auf:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/josef-kraus-lernen-und-bildung/unsere-taegliche-gehirnwaesche-gebt-uns-heute/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: