Autor Thema: Stefan Raue soll Deutschlandradio führen - Die Ein-Mann-Wahl  (Gelesen 591 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.568
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/4/44/Tagesspiegel-Logo.svg/320px-Tagesspiegel-Logo.svg.png

Tagesspiegel, 19.04.2017

Stefan Raue soll Deutschlandradio führen
Die Ein-Mann-Wahl

von Joachim Huber

Zitat
Nicht bekannt ist, ob Willi Steul amused ist. Der Intendant des Deutschlandradios (DLR) hatte sein Amt zum 1. Mai 2017 zur Verfügung gestellt. Jetzt ist er gebeten worden, seine Intendanz bis Ende Juni zu verlängern – damit der Sender nicht führerlos vor sich hin schlingert. Die Sorge ist eigentlich unbegründet, die Crew hält die drei Programme – Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, DRadio Wissen – auf erfolgreichem Kurs.

Steuls Verlängerung hat mit der nicht einfachen Suche nach einem Nachfolger zu tun. Immerhin hat der Verwaltungsrat jetzt seinen Kandidaten gefunden: Stefan Raue, trimedialer Chefredakteur des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), wie dem Tagesspiegel bestätigt wurde. Zum Intendanten gewählt werden aber kann der Kandidat nur vom zweiten DLR-Gremium, dem Hörfunkrat. Als Wahltermin gilt bisher der 8. Juni. [..]

Weiterlesen auf:
http://www.tagesspiegel.de/medien/stefan-raue-soll-deutschlandradio-fuehren-die-ein-mann-wahl/19690498.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ope23

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 250
Re: Stefan Raue soll Deutschlandradio führen - Die Ein-Mann-Wahl
« Antwort #1 am: 20. April 2017, 09:01 »
Uiuiui, der Artikel ist ja recht saftig geschrieben gegen den ganzen (als Stichwort:) Selbstbedienungsladen.

Offenbar leistet auch die Presse langsam etwas geistigen Widerstand.

Warum aber Herr Steul überhaupt vorzeitig zurücktritt, wird nicht verraten.  :o  ::)   

Wissen wir hier mehr? >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline six2seven

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 459
Re: Stefan Raue soll Deutschlandradio führen - Die Ein-Mann-Wahl
« Antwort #2 am: 20. April 2017, 10:57 »

Zitat:
Für seine Ernennung war  “Ein klares öffentlich-rechtliches Profil, “ wichtig.

Guggst Du hier, wie sich das das klare Profil darstellt.
http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/raue-kommentar-zweitausendsechzehn-100.htm


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Sophia.Orthoi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.182
Re: Stefan Raue soll Deutschlandradio führen - Die Ein-Mann-Wahl
« Antwort #3 am: 27. April 2017, 16:00 »
F.A.Z., 27.04.2017

Zitat
Intendant im Deutschlandradio
Sie haben keine andere Wahl

Das Deutschlandradio sucht einen Chef, einziger Kandidat ist der MDR-Chefredakteur Stefan Raue. Dass die Wahl auf ihn zuläuft, hat auch politische Gründe. Doch die sollten nicht den Ausschlag geben.
27.04.2017, von Michael Hanfeld

weiter: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/stefan-raue-einziger-kandidat-als-deutschlandradio-chef-14987550.html

Sie haben keine andere Wahl. Und wer darf gewählt werden und wer darf wählen?

Klar ist aber: wir müssen zahlen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 27. April 2017, 16:14 von Bürger »

Tags: