Autor Thema: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen  (Gelesen 2227 mal)

Offline ChrisLPZ

  • Moderator++
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.619
  • ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« am: 01. Mai 2016, 12:19 »

Bildquelle: http://www.wunschliste.de/gfx/nh_head_logo.png

tv wunschliste, 30.05.2016

Gestorben wird immer:
Die Krimiflut im deutschen Fernsehen

von Glenn Riedmeier

Zitat
[..]Nach Senderangaben hat das ZDF im vergangenen Jahr insgesamt 437 Krimis ausgestrahlt. Dabei verschweigt man jedoch, dass es sich hierbei lediglich um die Erstausstrahlungen handelt. Rechnet man sämtliche ausgestrahlte Krimiwiederholungen mit ein, kommt eine Gesamtsumme von unglaublichen 2061 Ausstrahlungen heraus - eine Zahl, bei der man sich erst mal die Augen reiben muss. Bezieht man auch das Angebot des Digitalsenders ZDFneo mit ein, steigert sich die Anzahl der Krimi-Berieselung noch um ein Vielfaches. [..]
Insgesamt waren 2015 also im Ersten, im ZDF und bei ZDFneo 5109 Krimis zu sehen[..].

Weiterlesen auf:
http://www.wunschliste.de/special/krimiflut


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #1 am: 01. Mai 2016, 17:10 »

2061-437= 1624Wiederholungen?

Was passiert mit dem Zwangsgeld?


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Offline Tracker

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 229
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #2 am: 01. Mai 2016, 17:27 »
Das nennt man:

a)  Grundversorgung

b) Programmvielfalt  *abhierironieaus*

c) absolute Frechheit!!!

d) Quotengeilheit



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline volkuhl

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.090
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #3 am: 01. Mai 2016, 18:34 »
Das nennt man:

a)  Grundversorgung

b) Programmvielfalt  *abhierironieaus*

c) absolute Frechheit!!!

d) Quotengeilheit

e) pädagogisch wertvoll ("das Böse" hat niemals eine Chance und die uniformierte Schutzpolizei ist nur der Handlanger der "richtigen" / Kriminalpolizei)  :police:


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Bremische Verfassung:
Artikel 19 [Widerstandrecht und -pflicht]
Wenn die in der Verfassung festgelegten Menschenrechte durch die öffentliche Gewalt verfassungswidrig angetastet werden, ist Widerstand jedermanns Recht und Pflicht.


Rundfunkbeitragsgegner = Grundrechtsverteidiger!

Einfach.
Für alle.
Einfach nicht zahlen.

Offline ellifh

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 808
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #4 am: 01. Mai 2016, 19:31 »
Das nennt man:

a)  Grundversorgung

b) Programmvielfalt  *abhierironieaus*

c) absolute Frechheit!!!

d) Quotengeilheit

e) pädagogisch wertvoll ("das Böse" hat niemals eine Chance und die uniformierte Schutzpolizei ist nur der Handlanger der "richtigen" / Kriminalpolizei)  :police:

f) Volksvera*******


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Gattungen, die sich nicht anpassen, gehen zugrunde.

Paul Watzlawick

Offline 20MillionenEuroTäglich

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 714
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #5 am: 01. Mai 2016, 22:41 »
Jährlich 5109 (= jeden Tag 14!) Krimis ist ähnlich unglaublich, wie jährlich 8 Milliarden (= jeden Tag 22 Millionen!) Euro Zwangsgebühren  :o passt also zusammen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

21 Millionen BS Mahnmaßnahmen (s. Jahresbericht 2016 GEZ/Beitrags"service" S. 25)+Millionen zähneknirschend zahlende ARD/ZDF&Co Nichtnutzer nicht berücksichtigt. Immer mehr wehren sich, u.a. gegen zwangsfinanzierte, unverschämte örRenten: z.B. 22952 (!) Euro Pension (monatlich, nicht jährlich) für T*m B*hrow/WDR u. weigern sich, so etwas in lebenslänglichen Zwangsraten à 17,50 (=ca. 13000 EUR!) mitzufinanzieren. Zahlst Du noch oder verteidigst Du schon Deine Grundrechte?

Offline 907

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 469
  • Im Namen der Gerechtigkeit
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #6 am: 01. Mai 2016, 23:21 »
Zitat
Nach Senderangaben hat das ZDF im vergangenen Jahr insgesamt 437 Krimis ausgestrahlt.

1 Folge kostet ca. 1 Mio Euro
ZDF = ca. 0,5 Mrd Euro nur für Krimis

Zitat
"Die 3. Programme haben zusammen bis 18.30 Uhr lediglich 2 Mio. Zuschauer."
......
"Bei den 3. Programmen ist eine der wesentlichen Komponenten ihres Programmauftrags die landesbezogene Verbreitung. Den öffentlich-rechtlichen Anstalten ist es folglich untersagt, die 3. Programme zu nationalen Vollprogrammen auszubauen. Dies ist in den letzten Jahren aber geschehen."
......
"Die Dritten sind Landesprogramme, so dass der Anknüpfungspunkt für ihren Programmauftrag auch nur in einem Programm aus dem Land, für das Land, gesehen werden kann."
......
"Die Dritten Programme entsprechen mit ihren gegenwärtigen Programminhalten nicht dem Funktionsauftrag. Sie tragen zur Vielfalt im Fernsehen nur dann bei, wenn sie ausschließlich Regional- und Landesprogramm aus ihrem „Stammland“ senden."
......
"Zudem dürfen die acht Dritten Programme auch untereinander nicht gleiches oder ähnliches Programm senden."
Quelle: http://www.jurawelt.com/dissertationen/werke/6730



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Die schlimmste aller Ungerechtigkeiten ist die vorgespielte Gerechtigkeit. ( Plato )
Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll.
“Charakteristisch für Propaganda ist, dass sie die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht darlegt und Meinung und Information vermischt.“

Offline LeckGEZ

  • Wiki oder intern
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 469
  • Ist Unrecht per Gesetz Recht - Widerstand Pflicht
Re: Die Krimiflut im deutschen Fernsehen
« Antwort #7 am: 02. Mai 2016, 14:00 »
Die Krimiflut und deren Schwesterprogramme, die Gerichtsshows, haben meiner Meinung nach klar einen staatlichen Auftrag zur Sicherstellung der öffentlichen Ordnung. Denn erst, wenn man täglich mehrfach dem örR-Gequälten zeigt, das egal wie clever der Verbrecher auch ist, es gibt immer einen Kommissar, einen Privatdedektiv, einen Pathologen, einen Gerichtsvollzieher, einen Anwalt, einen Richter, einen Staatsanwalt, der zeigt, das das Staatsrecht immer siegt.

Statistiken mit Aufklärungen in Einbruchsdelikten im niederen zweistelligen Prozentsatz sprechen eine andere Sprache.

Bei örR Goliath gegen David stimmt die diktierte Statistik wieder.

Erster demagogischer Grundsatz: Zeige es häufig genug und keiner hinterfragt den Sinn mehr.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 02. Mai 2016, 19:10 von Bürger »
https://www.openpetition.de/petition/online/rundfunkbeitrag-ausserkraftsetzung-durch-den-bundestag  130.000 Stimmen für den Showdown! Vote!

LeckGEZ*

*Nickname ist von meinem ZufallsgeneratorTM über einen langen Zeitraum ermittelt worden und erhebt keine Ansprüche auf Sinn- oder Vollständigkeit. Wäre jedoch bereit, diesen auch für die Politik arbeiten lassen zu wollen. (Tantiemen bitte per PM. Bitte nix unterhalb Intendanten-Gage, Politiker-Nebenjob oder Filz-Beraterhonorar

Tags: