Autor Thema: Suhr: AfD mit Volksinitiative zur Abschaffung des Rundfunkbeitrages und örR  (Gelesen 4856 mal)

Offline zuwider

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 194
http://www.mz-web.de/politik/keine-minarette--kein-euro-mit-diesem-programm-will-die-afd-deutschland-umkrempeln-23977250-seite3

Zitat: AfD - Stimmenfänger und Trittbrettfahrer
... nun ja, aber wer sonst spricht diese Themen an?!

Also wenn ich mir dieses vorläufige Programm auf den 3 Seiten durchlese, werden die mir immer sympatischer, außer beim Punkt Atomkraft.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

nur noch eine Zwangs-Nummer im Propaganda-System.
Demokratie? -Abgabe?
... ist bereits abgegeben!

Offline Roggi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3.123
Eine Kröte muss man immer schlucken. Wenn das System örR grundlegend reformiert wird, bleibt kein Platz mehr für Parteien, die nicht ihre Wahlversprechen halten. Ein Rundfunk, der wirklich frei über alle Probleme der Welt berichtet, würde auch über Atompolitik usw. umfassend berichten. Dann wäre es schwerer für die Lobbyisten, ihre Anliegen durchzusetzen. Mittlerweile sind es doch kleine Organisationen, die die Unzulänglichkeiten der Politik aufdecken, siehe Campact, Avaatz oder Abgeordnetenwatch. Deren Aktionen werden schwerfällig über soziale Netzwerke verteilt und bekanntgemacht. Wenn etwas von denen unabhängig im Fernsehen zur besten Sendezeit bekanntgemacht würde, sähe es schon viel besser aus in Deutschland. Vorrangiges Ziel muss für jeden Politiker ein unabhängiger Rundfunk sein, egal wie dessen Finanzierung ist. Ein Politiker, der das verhindert, wird seinen Grund haben, z.B. als Profiteur oder als "in-die-eigene-Tasche-Wirtschafter", also weil er was zu verbergen hat.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Waldi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Nur regelmäßige DEMOS werden uns weiterbringen ;-)
AfD - Stimmenfänger und Trittbrettfahrer

Also ich hätte kein Problem damit, eine Volksinitiative zur Abschaffung des Rundfunkbeitrages und örR zu unterstützen, wenn es der "Sache dient", nämlich Aufmerksamkeit für das Thema zu bewirken und der Politik zu zeigen, dass es sie (viele) Wählerstimmen kosten kann, weiterhin einen örR in der bisherigen Form schön zu reden und beibehalten zu wollen.

Damit alleine ist jedoch meine Stimme noch lange nicht "gefangen". Bei den kommenden Wahlen kann ich alleine dann immer noch entscheiden, wo ich mein Kreuz mache. Soviel Demokratie muss möglich sein!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: