Autor Thema: Das Hoff zum Sonntag - Hans Hoff bekennt: Der WDR tut mir leid  (Gelesen 2087 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.879
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Das Hoff zum Sonntag
Hans Hoff bekennt: Der WDR tut mir leid


Kritik von Kunstliebhabern, Dokumentarfilmern, Wissenschaftsjournalisten, Verlegern - der WDR gibt derzeit keine so richtig glückliche Figur ab. Nötig sind Charismatiker, die dem eigenen Haus eine Vision vermitteln können.

Ganz ehrlich, ich möchte nicht der WDR sein. Noch ehrlicher? Der WDR tut mir leid. Wie er dasteht in der Öffentlichkeit. So möchte niemand gern gesehen werden. Ein fetter, überfressener Koloss, der sich nicht mehr bewegen kann und dessen Bemühungen, mal 100 Gramm abzunehmen, gleich den Angstschweiß aus allen Poren treibt. Dazu bekommt er wie diese armen französischen Gänse von oben immer weiter das Gebührengeld eingetrichert, auf dass die Leber schön fett werde.

weiterlesen auf:

http://www.dwdl.de/hoffzumsonntag/51533/hans_hoff_bekennt_der_wdr_tut_mir_leid/


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline fox

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 389
Re: Das Hoff zum Sonntag - Hans Hoff bekennt: Der WDR tut mir leid
« Antwort #1 am: 28. Juni 2015, 12:36 »
Zitat
.......
und die Anstalt schon aus Tradition zu den eher kriminellen Dreibuchstabenbanden zählen: RAF, GEZ, PUR, BAP, WDR.
.....

Das ist mal die Wahrheit: Es werden GEZ und WDR mit der RAF gleichgesetzt !!!  >:D >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline unGEZahlt

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.104
  • Bin Wohnungsmieter bekam 2013 dafür Lebenslänglich
Re: Das Hoff zum Sonntag - Hans Hoff bekennt: Der WDR tut mir leid
« Antwort #2 am: 28. Juni 2015, 12:50 »
Diesen wahrscheinlich wieder mal unsinnig-überflüssigen Hans Hoff-"Text" habe ich nicht mal gelesen (So masochistisch bin ich nicht) .



Aber da ich mich immer wieder wundere, woher dwdl.de immer das Geld für diesen Journalismus-Versager herbekommt,
habe ich mir mal die derzeitigen sehr teuren Anzeigen der dwdl-Jöbbörse angesehen
( http://www.dwdl.de/jobboerse/aufgeben.html ) .

U. a. SWR und WDR bezahlen da natürlich kräftig ein.

Kein Wunder, dass Hoff und sein dwdl-Chef Lückerath dem Rundfunkbeitrag gegenüber so freundlich gesinnt sind.
Ohne den Zwangsbeitrag wären die Zwei wahrscheinlich Hartz4-Bezieher.

Aber kann ja vielleicht sogar noch schneller kommen, als diesen beiden Möchtegern-Journalisten lieb ist  >:D

Markus


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Lebenslänglich für NICHTS? -> Nein Danke, ö.-r. R.!
Ist der Rundfunkbeitrag nun die Strafe für das Bedürfnis, ein Dach über den Kopf haben zu wollen?

Zwangsbeitragszahlung = Korruptionsunterstützung. Das zahle ich NICHT, schon allein aus Gewissensgründen.

Offline René

  • #GEZxit
  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4.791
    • Online-Boykott – Das Portal gegen die jetzige Art des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und dessen Finanzierung
Re: Das Hoff zum Sonntag - Hans Hoff bekennt: Der WDR tut mir leid
« Antwort #3 am: 28. Juni 2015, 13:10 »
Schon der erste Artikel, den ich von diesem Herrn gelesen habe, sorgte für plötzliche Synapsenausfälle in meinem Gehirn. Nachdem meine synaptische Aktivität sich danach wieder erholte, habe ich diesem DWDL meine Meinung mitgeteilt. Brachte sicher nichts, das war für die Erholung meines Hirns aber von eminenter Wichtigkeit. Danach habe ich nie wieder einen dieser geistigen Dünnpfiffe dieses Herrn Hoff gelesen – nur das was unserer Uwe dankenswerterweise postet. Das reicht schon, dass meine Zehennägel sich nach hinten rollen.

Diese schlechte Pseudojournalisten sorgen mit ihren geistigen Sonderabfällen mit dafür, dass die Presse ihren Ruf immer mehr in unterirdischen Regionen verliert. Leider werden diese mentalen Ausfälle in unserer Republik nicht bestraft – verständlich, wenn man sich unsere politische Kaste anschaut.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 28. Juni 2015, 14:52 von René »

Tags: