Autor Thema: FAZ > Korruptionsvorwürfe gegen GEZ - Beitragsservice für Vertraute  (Gelesen 9859 mal)

Offline Greyhound

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Eine Verwaltungsvereinfachung im Sinne das die Verwaltung schlanker und besser wird, dass war doch nicht das Ziel der Umstellung, sondern der Grund ist und bleibt um leichter an das Geld der Bürger zu kommen.

 :)
Mit der unverblümten Wahrheit kann man den Gerichten leider nicht recht beikommen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

"Weil es der kommerziellen Konkurrenz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland so gut wie nie geht (...), müssen wir mit „Sky“ leiden." (Zitat Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks, Gastbeitrag "Der Rundfunkbeitrag ist ein Korrektiv für Marktversagen", Handelsblatt 30.09.2012, http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-der-rundfunkbeitrag-ist-ein-korrektiv-fuer-marktversagen/7199338.html, Abruf: 21.08.2014)

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.815
PersonX findet, das Kind sollte schon genau beim richtigen Namen genannt werden. Klar und deutlich und mit so einfachen Worten wie möglich, damit ein Richter es auch wirklich versteht, nachher redet der jeweilige Richter sich noch raus und erklärt, dass durch die nicht genauen Worte der Sinn der Forderung in einer möglichen Klage entstellt gewesen wäre. ;-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline Unterstützer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 150
Die FAZ scheint sich langsam als letztes Sprachrohr der Vernunft zu etablieren wollen:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/finanzierung-von-ard-zdf-die-nerven-liegen-blank-13503670.html

Was heißt da "zu etablieren wollen"? Ich meine, das hat schon lange stattgefunden. Die FAZ berichtet in schöner Regelmäßigkeit über das Thema Rundfunkbeitrag und - meiner Meinung nach - auch durchaus kritisch und vernünftig.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. März 2015, 00:45 von Bürger »

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.815
2.000.000 Vorgänge bei ca. 1200 Mitarbeitern ->
PersonX denkt, dass der BS dringend weitere 2.000.000 Vorgänge benötigt, die Bürger sollten doch darüber aufgeklärt werden, dass
wenn Sie jetzt die Zahlung einstellen und Ihnen in
x Wochen der erste Bescheid zugestellt wird, dann einfach Widerspruch mit Antrag auf Aussetzung der Vollziehung einlegen sollten.

Sie eine nette Brieffreundschaft starten können, dabei etwas für Ihre Bildung machen, und Ihnen diese Übung beim Auseinandersetzen mit einer vermeintlichen Behörden später im Leben sicherlich noch die eine oder andere Verbesserung bringt.

Als einfachen zusätzlichen Grund sollte dabei mit angeben werden.

Eine Verwaltungsvereinfachung kann mit der rechtswidrigen Umstellung auf die Wohnungsabgabe nicht erreicht werden.

Wer mag darf auch noch etwas schwarzen Humor mit einbringen.

Das hätte Ihnen doch bereits vor dieser Umstellung klar sein sollen, aber wider besseres Wissen haben Sie also die Politiker und sonstige Beteiligte das getan, normal sollten diese Verantwortlichen dafür Ihren Hut nehmen, auch wegen Schädigung der gesamten Wirtschaftskraft. Es wird auch nicht mehr besser werden, weil das Kind ja jetzt in den Brunnen gefallen ist, bis Sie damit aufhören. Ihnen wurde die Suppe eingebrockt, vielleicht wollten Sie es auch selbst so. Egal Sie haben jetzt das Pech, dass ich es leid bin als vermeintlicher Zahler oder Schuldner für die Verfehlungen der Politik und sonstigen Verantwortlichen Personen im ÖRR herhalten zu sollen. Ich schulde Ihnen gar nichts. 
Wie Sie anhand dieser Zurückweisung sehen können, entsteht dadurch bei Ihnen, bei Gerichten, an sich überall eine gewisse Art Mehrbelastung. Mich kostet es nur etwas Zeit Ihnen diese Zurückweisung zu schreiben, zu versenden usw. Sie kostet es wahrscheinlich ebenso Zeit diese zu lesen, zu bearbeiten zu beantworten. An sich könnten wir uns das auch sparen, leider bin ich gezwungen.
Ja, auch ich liebe Ihre lustigen Textbausteine, welche sich mit dem richtigem Verstand und Kombinationsgeschick irgendwie deuten lassen könnten, aber nicht immer die Aussage fördern dass diese zu den Sachen passen, welche ich Ihnen schrieb, falls dieses mein erstes Schreiben an Sie sei, dann betrachten Sie dieses letzten Satz in freudiger Erwartung der ersten Textbausteine von Ihnen als gegenstandslos. Es stehe Ihnen natürlich frei mir auch einen Brief ohne oder mit wenigen Textbausteinen 
Sie haben sich durch diese Umstellung doch so richtig Mehrarbeit gewünscht, nein? Mir egal, dieser Wunsch wird Ihnen mit jedem 3 Monat jetzt doch deutlich erfüllt werden, auch wenn Sie das so direkt vielleicht nicht wollten. Mir ist das egal, Sie haben jetzt einen neuen Brieffreund. Schreiben und lesen bildet ja bekanntlich mehr als Rundfunk.
Sie, falls Sie jetzt nicht der BS sind, also dann die jeweilige LRA benötigt jetzt doch auch zusätzliche Zeit um richtige Widerspruchsbescheide zu erstellen. Super, davon hätte ich gerne doch jeweils einen, damit ich damit das zuständige Gericht auch mit etwas weiterer Arbeit versorgen kann. Und das jedes Mal, wenn Sie mir weiterhin Ihren angeblich so gültigen Bescheid zukommen lassen. Ich sehe schon wir werden noch jede Menge spaßige Zeit miteinander verbringen. Man liest und sieht sich dann vor Gericht.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline LeckGEZ

  • Wiki oder intern
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 469
  • Ist Unrecht per Gesetz Recht - Widerstand Pflicht
2.000.000 Vorgänge bei ca. 1200 Mitarbeitern ->
PersonX denkt, dass der BS dringend weitere 2.000.000 Vorgänge benötigt, die Bürger sollten doch darüber aufgeklärt werden, dass
wenn Sie jetzt die Zahlung einstellen und Ihnen in
x Wochen der erste Bescheid zugestellt wird, dann einfach Widerspruch mit Antrag auf Aussetzung der Vollziehung einlegen sollten.

Exakt.

Eigentlich sollte es für den BS kein Problem darstellen den Rückstau aufzuarbeiten. Fragt man Dr. Hermann Eicher, Justitiar des Südwestrundfunks (SWR), erfuhr man am 27. November 2014 bei seinem Vortrag:
Zitat
Der Beitragsservice hat pro Tag ca. 250.000 Vorgänge zu bearbeiten.

Hmm, muss wohl eine Gewerkschaftssache sein, einen Monat auch an Wochenenden durcharbeiten und alles ist wieder im Lot. Oder gibt es einen anderen Grund? Oder ist es nur die Soll-Kennziffer und nicht die Ist-Kennziffer die uns unser Justitiar mitteilt? Oder wie immer eine Zahl die man aus dem Hut zaubert, wenn man im Interview bedrängt wird und nicht wie dummfunk aussehen möchte?

Vermutlich wird dem Zirkusbesucher immer nur das unter die Nase gerieben was gerade besser paßt. Der Kontext muss nicht stimmen. Dafür sorgt schon der anhaltende Dummfunk.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. März 2015, 23:30 von Bürger »
https://www.openpetition.de/petition/online/rundfunkbeitrag-ausserkraftsetzung-durch-den-bundestag  130.000 Stimmen für den Showdown! Vote!

LeckGEZ*

*Nickname ist von meinem ZufallsgeneratorTM über einen langen Zeitraum ermittelt worden und erhebt keine Ansprüche auf Sinn- oder Vollständigkeit. Wäre jedoch bereit, diesen auch für die Politik arbeiten lassen zu wollen. (Tantiemen bitte per PM. Bitte nix unterhalb Intendanten-Gage, Politiker-Nebenjob oder Filz-Beraterhonorar

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.815
naja unter 2,5 min pro Fall,
also bei ca. 208 Fällen pro Mitarbeiter, wenn 1200 Mitarbeiter die Fälle bearbeiten, und es am Tag 250000 werden sollen und jeder
8h arbeitet und nichts anderes macht

um es mit einfachen Worten zu sachen, von Vereinfachung kann keine Rede sein, das Licht hätte den Verantwortlichen doch vorher aufgehen können

Das System zerbricht bereits jetzt an der eigenen Gier. Mit jedem weiteren Widerspruch etwas schneller.

BS DDoS
http://de.wikipedia.org/wiki/Denial_of_Service

Zitat
Wird die Überlastung von einer größeren Anzahl anderer Systeme verursacht, so wird von einer Verteilten Dienstblockade oder englisch Distributed Denial of Service (DDoS) gesprochen.


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 25. März 2015, 18:16 von PersonX »
Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline LeckGEZ

  • Wiki oder intern
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 469
  • Ist Unrecht per Gesetz Recht - Widerstand Pflicht
naja unter 2,5 min pro Fall,
also bei ca. 208 Fällen pro Mitarbeiter, wenn 1200 Mitarbeiter die Fälle bearbeiten, und es am Tag 250000 werden sollen und jeder
8h arbeitet und nichts anderes macht

Das ist noch sehr idealisiert.
Wenn der Beitragsschuldner so nett ist und seine Gefängnisnummer im Schreiben angibt können Vorarbeiter alle Schriftstücke schon einmal vorab scannen und dem System bekannt geben. Diese Fälle werden bestimmt bevorzugt behandelt (Also immer mit angeben.). Für alle die es nicht so mit Zwangsnummern haben, muss noch vorher ein Anschrift/Name/Nummer Abgleich gemacht werden (Hoffentlich schreibt ihr alle fehlerfrei oder macht keine Buchstabendreher). Vermutlich ist dieser erste Arbeitsschritt überdimensioniert um sich nichts entgehen zu lassen oder gegen Brandschutzvorschriften zu verstossen, wenn 120 Paletten Briefe herum stehen. Durch diese Vorverarbeitung ist erst eine verwertbare Auskunft wie 2 Millionen Rückstande möglich.
Dann haben wir noch bei den 1200 Mitarbeitern eine Menge Wasserköpfe die nur heisse Luft produzieren. Diese fassen Arbeit nicht einmal an wenn sie Geld dafür bekommen würden. Krankheit, Schulungen, Urlaub, Vorsortierer, Gabelstaplerfahrer,... und schon sind wir vielleicht nur bei 700-800 Arbeitsbienen. Machen diese auch mal PiPi oder fröhnen den Kaffegenuss oder machen das was öffentliche Einrichtungen am liebsten machen, MEETINGS, dann sind es effektiv nur noch 500 Arbeitsbienen.

So haben sie theoretisch nur noch eine Minute pro Fall. Das sollte so aussehen.
  • Fall Aufrufen
  • Fall lesen
  • Vorgeschichte und Anmerkungen zum Beitragsschuldner lesen
  • Fall verinnerlichen und verstehen (dieser Schritt wurde hoch-optimiert)
  • Eine Antwort verfassen.
  • Vorgang dokumentieren und beenden

Einwände?

Ja. das hat eine Menge Potential zur Optimierung und ich hoffe keine Betriebsgeheimnisse auszuposaunen.

  • Vorgang öffnen
  • Schlagwortsuche-Ersetzen-Textbaustein-Funktion per Hotkey aufrufen
  • Vorgang dokumentieren und beenden

Das birgt Potential für weitere 200 Entlassungen. Beitragsservicemitarbeiter zieht Euch warm an!


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

https://www.openpetition.de/petition/online/rundfunkbeitrag-ausserkraftsetzung-durch-den-bundestag  130.000 Stimmen für den Showdown! Vote!

LeckGEZ*

*Nickname ist von meinem ZufallsgeneratorTM über einen langen Zeitraum ermittelt worden und erhebt keine Ansprüche auf Sinn- oder Vollständigkeit. Wäre jedoch bereit, diesen auch für die Politik arbeiten lassen zu wollen. (Tantiemen bitte per PM. Bitte nix unterhalb Intendanten-Gage, Politiker-Nebenjob oder Filz-Beraterhonorar

Offline PersonX

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.815
@LeckGEZ

--ironie on --
Und wo ist da jetzt der Unterschied in der Optimierung?
--off--


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Beim Benutzen von Geräten mit zu kleinem Bild werden öfters Zeichen nicht richtig eingegeben auch nicht immer sauber kontrolliert, wer also solche Zeichenfehler findet z.B. "ein" statt "eine", darf diese behalten, wenn der Inhalt des Textes nicht völlig entstellt wird.

Offline lotschmi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
Und ich hab mich schon gewundert warum keine Bettelbriefe mehr kommen
Oder gehen den die Briefmarken aus  :).
An sowas hab ich doch schon wieder Spaß


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Dark Fader

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 98
Zitat
In der Behörde gebe es einen Berg von zwei Millionen Vorgängen, die dringend bearbeitet werden müssten, der Führung des Hauses sei ein „hochmotorisierter Dienstwagen“ wichtiger als die Lösung der Probleme.

Man gönnt sich ja sonst nix. Ich vermute, den "hochmotorisierten Dienstwagen" hat der BS von dem eingesparten Geld für das nicht mehr benötigte Schnüffler-Fußvolk bezahlt.

Wahrscheinlich sind die Fahrzeuge besser gepanzert als die Dienstfahrzeuge unserer Minister und der Kanzlerin,  :o
daher die nötige hohe Motorisierung?

HAben die Angst vor Ihren Opfern ?
gr
 >:D


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Recht haben und Recht kriegen. In Deutschland so schwer wie in einer Bananenrepublik.

Offline Hailender

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.154
  • Gegen die Wohnungssteuer
    • OB
In 3-5 Jahren wird das momentane System komplett kippen, da das Bereithalten von “linearen Fernsehkanälen“ sterben wird. Ein Angebot des öffentl. rechtl. Rundfunk im Netz (Internet) wird kommen.

Das ist doch wunderbar, dann müssen nicht nur die Haushalte in der BRD den Beitrag leisten, sondern die ganze Welt. Jede Strohhütte in Afrika wird dann zur Abgabe herangezogen.
Oder sehe ich da was verkehrt?  :o



Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

Es ist besser, für den gehasst zu werden, der man ist, als für die Person geliebt zu werden, die man nicht ist.
(Kurt Cobain)

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)

Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht, wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat.
(Mahatma Gandhi)

Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

Offline mini

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 83
Deshalb könnte das ja spannend werden, wenn Leute wie PersonX nun die Vollstreckung blockieren, weil das Finanzamt mangels Leistungsbescheid nicht vollstrecken will, den Vorgang zurückgibt und von dort nicht innerhalb der gesetzten Frist geantwortet wird.

Wenn jetzt auch noch Leistungsbescheide verschickt werden müssen und daraufhin noch ein paar mehr die Zahlung einstellen ...

;-)


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: