Autor Thema: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk - ARD & ZDF: Mehr Demokratie wagen!  (Gelesen 1288 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5.955
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


Öffentlich-rechtlicher Rundfunk
ARD & ZDF: Mehr Demokratie wagen!



Akzeptanzproblem - Demonstration gegen die Rundfunkgebühr. - FOTO: DPA

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk steckt in der Sinnkrise. Privatfernsehen, Internet und neue Rundfunkgebühr befördern eine Grundsatzdebatte. Als Regel müsste gelten: Wer zahlt, darf auch mitreden. Ein Kommentar.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk nimmt pro Jahr 7,5 Milliarden Euro ein. Das ist eine Milliarde mehr, als das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zur Verfügung hat. In beiden Fällen erfolgt die Abgabe unfreiwillig. Auch wer nie Radio hört oder Fernsehen guckt, muss die Rundfunkgebühr von monatlich 17,98 Euro bezahlen – ebenso wie Gegner der Entwicklungshilfe Steuern entrichten müssen.

http://www.tagesspiegel.de/meinung/oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-ard-und-zdf-mehr-demokratie-wagen/11413318.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Offline Bürger

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7.235
  • ZahlungsVERWEIGERER. GrundrechtsVERTEIDIGER.
    • Protest + Widerstand gegen ARD, ZDF, GEZ, KEF, ÖRR, Rundfunkgebühren, Rundfunkbeitrag, Rundfunkstaatsvertrag:
...hm, etwas halbherziger Artikel, wie ich meine.
Mit dem ewig hinkenden Vergleich zu einer *sozial gestaffelten* Steuer - "demokratische Mitbestimmung" hin oder her.

Abgesehen davon sprang mir - zumindest als ich den Artikel aufrief - im oberen Werbebanner eine
großflächige Anzeige von ZDF für "The Team" ins Gesicht :o ::) >:(

Ausgerechnet über diesem Artikel...
...der noch dazu die auch die Frage aufwirft:
"Wie massentauglich muss das Programm sein – und warum weiter auch werbefinanziert?"

Es ist ja nicht nur die Fremd- sondern auch die exzessive Eigenwerbung...
...finanziert aus "RundfunkBEITRÄGEN"... ::)

Was bitte also soll das?!??!
Und wie ist dann ein solcher Artikel zu deuten...? ???


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 24. Februar 2015, 01:33 von Bürger »
Schnelleinstieg | Ablauf | FAQ-Lite | Gutachten
Der "Rundfunkbeitrag" - Vielfach. Unsozial. Verfassungswidrig.
ZahlungsVERWEIGERUNG! GrundrechtsVERTEIDIGUNG!
Klagegründe/ Argumente/ Vorgehen nach BVerwG März und Juni 2016 [Sammelthread]

Tags: