Autor Thema: WIEDERHOLUNGEN, VOLLE ARCHIVE - SO VERSCHWENDEN ARD UND ZDF UNSERE GEBÜHREN  (Gelesen 3512 mal)

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.060
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de


"WIEDERHOLUNGEN, VOLLE ARCHIVE -
SO VERSCHWENDEN ARD UND ZDF UNSERE GEBÜHREN
Die Abkassierer"




Im September ist es so weit: Die letzten 17,5 Millionen Datensätze werden von den Einwohnermeldeämtern an den Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten übermittelt. Wer bislang noch keinen Rundfunkbeitrag bezahlt oder nicht mit einem Beitragszahler in einem Haushalt lebt, wird zur Kasse gebeten.

? Die Wiederholungen.
Gefühlt laufen seit Wochen nur noch Wiederholungen in den Öffentlich-Rechtlichen. Ein ARD-Sprecher wiegelt ab: „Das Erste hält den Anteil der Wiederholungen von Anfang Juni bis Ende August relativ gering: In diesem Zeitraum liegt der Anteil der Erstsendungen in der Primetime zwischen 20.00 und 23.00 Uhr bei knapp 90 Prozent.“ Dabei steht im aktuellen Bericht der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF), dass bei ARD und ZDF jede dritte Sendung eine Konserve ist.

? Der Bildungsauftrag.
Das meiste Geld für das Fernsehprogramm verschlingen nicht Politik, Kultur oder Nachrichten, wie man aufgrund des Bildungsauftrags glauben könnte, sondern: Sport. Die ARD ließ sich die Sportberichterstattung 2012 mehr als 450 Mio. Euro kosten, das ZDF über 340 Mio.

Doch obwohl die Sender Personal abbauen, steigen die Kosten für die Mitarbeiter und Pensionäre. Die KEF sieht „Handlungsbedarf bei den Systemen der betrieblichen Altersversorgung“.

Viel Geld. Gigantisch viel, zumal auch noch Einnahmen aus Werbung, Sponsoring und sonstigen Erträgen hinzukommen (rund 1,2 Milliarden Euro).

mehr auf BildPlus:

http://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/tv/gebuehren/die-abkassierer-ard-und-zdf-37278204.bild.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln

« Letzte Änderung: 17. August 2014, 08:42 von Uwe »

Offline Uwe

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6.060
  • Angst und Geld habe ich nie gekannt :-)
    • gez-boykott.de
Kommentar von Nicole Houwer-Joens:



Gut, dass sich die Presse mehr für die versickernden GEZ-Milliarden interessiert!
Obwohl man immer noch milde ist. Die Verschwendung ist, meiner Recherche nach, um einiges schlimmer und in bestimmten Bereichen (Sub-Firmen, etc.) regelrecht kriminell.




Quelle:
https://www.facebook.com/nicole.houwer?fref=nf


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln


Tags: