Autor Thema: ACHTUNG - Vor dem erstellen von Beiträgen bitte lesen!!!  (Gelesen 8589 mal)

themob

  • Gast
Hallo liebe Mitglieder,

wir sind an Gesetze gebunden und müssen uns strikt am Rechtsdienstleistungsgesetz halten, so dass wir Beiträge mit der Bitte um Hilfe einzeln prüfen und freischalten müssen.

Dein Thema/Beitrag musst Du in diesem Board hier aufmachen bzw. reinstellen. Dieser wird von uns geprüft und wenn die hypothetische Fallbeschreibung eingehalten wurde, freigeschaltet. Solltest Du Dein Thema/Beitrag in ein anderes Board stellen, wo er nicht hingehört, wird dieser Kommentarlos gelöscht.

Wenn Du eine Frage stellen möchtest, berücksichtige bitte folgende Formulierung:


Zitat
Frage stellen:

Wenn Du eine Frage stellst, schreibe Sie so genau wie möglich, worum es Dir rechtlich geht, was das  Rechtsproblem ist, das Dich interessiert.
Wenn Du das richtig machst, kannst Du in den meisten Fällen die konkreten Namen, Daten, Orte Deines Problems weglassen und durch Platzhalter wie z.B. "Person A", "Firma B", "Ort C" ersetzen.
 
Bedenke auch, dass es in einem öffentlichen Internetforum prinzipielle Risiken und es keine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit der Antworten gibt. 

Verleite andere auch nicht dazu, Dir mehr Rat zu geben, als sie können und dürfen.

Wenn in Deiner Frage Wendungen auftauchen wie „Hilfe!!!“ oder „Was soll ich jetzt machen?“ - dann solltest Du stutzig werden und Deine Frage lieber neu formulieren.

Hier werden ausschließlich hypothetische Probleme mit dem Beitragsservice behandelt, die keinen Bezug zu realen Personen, Daten, Orten usw. haben. Wenn Sie eine Frage stellen, schreiben Sie so genau wie möglich, worum es Ihnen geht, vermeiden Sie aber jegliche Angabe über Namen, Orte und sonstige Daten, die aus einem hypothetischen Fall einen echten machen würden.

Beispiel: "Ein Zwangsbeitragzahler A bekommt ein Schreiben... Was könnte er machen?" –

Beiträge, die diese Regeln missachten, werden ohne Vorwarnung gelöscht. – Dieser Bereich ist 100% moderiert: Jeder Beitrag muss von der Moderation zunächst genehmigt werden, bevor er erscheint. Das gleiche gilt auch für Anhänge. Bei Anhängen achte bitte darauf, dass wirklich alle personenbezogenen Informationen anonymisiert wurden. Besonders auch eine eventuell vorhandene Beitragsnummer, die sich an mehreren Stellen eines Briefes befinden kann. Wir bitten daher um etwas Geduld, bis neue eingestellte Beiträge erscheinen.


Bedenke bitte auch: Als Autor bist Du letztendlich selbst für Deine veröffentlichten Beiträge verantwortlich.

Der Admin oder das Moderatorenteam können nur oberflächlich prüfen und sind nicht für den Inhalt der freigeschalteten Beiträge oder die Einhaltung der o.g. Vorgehensweise verantwortlich.

Das bist Du als Autor und Verfasser des Beitrags.

Viele Grüße
Das Gez-Boykott Team

Mach Dich bitte auch mit unseren Regeln (hier für diese Vorgehensweise betrifft es Punkt 2) generell vertraut. Die Einhaltung der Regeln sind die Voraussetzung für eine konstruktive Teilnahme bei uns im Forum: http://gez-boykott.de/Forum/index.php/topic,5770.0.html


Unterschriftenaktion: https://online-boykott.de/unterschriftenaktion
Rechtlicher Hinweis: Beiträge stellen keine Rechtsberatung in irgendeiner Form dar. Sie spiegeln ausschließlich die persönliche Meinung des Verfassers wider. Weitere Infos: Regeln